BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Uli Scherr
Bildrechte: pa/imageBROKER/Raimund Kutter

Am Mittwoch findet der diesjährige europaweite "Blitz-Marathon" statt. 24 Stunden lang wird auch die Polizei in Niederbayern gegen Raser vorgehen.

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

350 Standorte: "Blitz-Marathon" in Niederbayern

Europaweit geht die Polizei heute gegen Raser vor: Es findet der diesjährige "Blitz-Marathon" statt. 24 Stunden lang wird auch die niederbayerische Polizei ab 6 Uhr an mehreren Orten die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer messen.

2
Per Mail sharen
Von
  • BR24 Redaktion

Heute findet der diesjährige europaweite "Blitz-Marathon" statt. 24 Stunden lang wird auch die niederbayerische Polizei konzentriert gegen Raser vorgehen. Zu hohe Geschwindigkeit ist eine der Hauptursachen für Unfälle.

Alle Messstellen im Internet einsehbar

Schwerpunkt der Aktion werden auch in Niederbayern die Landstraßen sein, so die Polizei. An rund 350 Stellen wird kontrolliert. Alle Messstellen sind im Internet auf der Homepage des Bayerischen Innenministeriums einzusehen.

Hier geht es zu der Liste mit den Kontrollstellen in Niederbayern

Der europaweite "Speed-Marathon" wird vom europäischen Verkehrspolizei-Netzwerk "Roadpol" koordiniert. Er endet am Donnerstag um 6 Uhr.

21 Verkehrstote in Niederbayern

Wie die Polizei mitteilt, war in Niederbayern im vergangenen Jahr überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit mit einem Anteil von rund 31 Prozent die Hauptursache der tödlichen Verkehrsunfälle. Rund 1.200 Verkehrsunfälle waren auf Geschwindigkeitsüberschreitungen zurückzuführen, was im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang um fast 24 Prozent darstellt. Trotz dieser positiven Tendenz bei den Gesamtunfallzahlen starben 21 Menschen im Straßenverkehr aufgrund überhöhter Geschwindigkeit.

Geschwindigkeit kann über Leben und Tod entscheiden

Hinter diesen Statistiken verbergen sich tragische Einzelschicksale und einschneidende Folgen für hinterbliebene Freunde und Angehörige, so die Polizei. Die Einhaltung beziehungsweise Missachtung vorhandener Geschwindigkeitsbegrenzungen kann über Leben und Tod entscheiden. Der Blitz-Marathon soll Verkehrsteilnehmer auf eben diese Verantwortung aufmerksam machen und zur Beachtung der Tempolimits animieren.

Studie: Kontrollen wirken nur kurzfristig

Laut einer Studie der Universität Passau wirken die Geschwindigkeitskontrollen allerdings nur kurzfristig. Laut den Wissenschaftlern kommt es zwar während eines "Blitz-Marathons" zu weniger Unfällen, doch schon am nächsten Tag sei der Effekt gleich Null. Beim letzten Blitzmarathon 2019 - 2020 fiel Corona-bedingt aus - wurden über 10.000 Temposünder erwischt.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!