BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

300 Schweine nach Stallbrand bei Rohr gestorben | BR24

© BR

Auf einem Hopfenhof in Oberbuch bei Rohr in Niederbayern sind in der Nacht etwa 300 Schweine bei einem Brand ums Leben gekommen. Menschen wurden nicht verletzt.

3
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

300 Schweine nach Stallbrand bei Rohr gestorben

Auf einem Hopfenhof in Oberbuch bei Rohr in Niederbayern (Lkr. Kelheim) sind ein Silo und ein Schweinestall bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Etwa 300 Schweine kamen dabei ums Leben. Der Eigentümer schätzt den Schaden auf eine Million Euro.

3
Per Mail sharen

Bei einem Brand in Oberbuch bei Rohr in Niederbayern (Lkr. Kelheim) sind in der Nacht 300 Schweine verendet. Wie die Einsatzzentrale der Polizei Niederbayern am Morgen mitteilt, ist das Feuer in einem Gebäudekomplex eines Drei-Seit-Hofs ausgebrochen. Der Eigentümer befürchtet einen Schaden in Höhe von einer Million Euro.

Vermutlich technischer Defekt im Hopfensilo

Gutachter und Polizei vermuten einen technischen Defekt im Hopfensilo, das samt Stall komplett niedergebrannt ist. Etwa 300 Schweine waren darin - sie sind alle laut Polizei durch Gas, Feuer oder einstürzende Gebäudeteile ums Leben gekommen.

Hopfenbauer rief die Feuerwehr

Der Eigentümer des Hopfenhofs hatte den Brand bemerkt. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand der Gebäudekomplex bereits in Flammen, so ein Polizeisprecher. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass die Flammen auf den zweiten Schweinestall und das Wohnhaus übergreifen. Verletzt wurde niemand.

Die Löschaktion dauerte mehrere Stunden und war kurz vor 5 Uhr beendet. Die Polizei ermittelt.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!