BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

300 Kilometer das schwäbische Donautal entlang | BR24

© DonauTÄLER-Radweg

Radler an der Donau, Symbolbild für den DonauTÄLER-Radweg

Per Mail sharen

    300 Kilometer das schwäbische Donautal entlang

    DonauTÄLER - so heißt der neue Radweg im Schwäbischen Donautal. Heute war offizieller Startschuss des Projektes. Der neue Rad-Rundweg wird Ende November 2016 fertiggestellt und zertifiziert sein.

    Per Mail sharen

    Die beteiligten Landkreise und Kommunen wollen den rund 300 Kilometer langen Radweg mit vier Sternen beim Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) zertifizieren lassen. Mitarbeiter des ADFC werden bereits im November überprüfen, ob die strengen Vorgaben und Kriterien erfüllt sind.

    Strecken stehen unter verschiedenen Mottos

    Der Radweg teilt sich in sieben Erlebnisräume, durch die die Gesamtstrecke jeweils führt. So gibt es beispielsweise die Strecke "Klostergarten", die rund 100 Kilometer lang ist und an Klöstern in Oberelchingen, Roggenburg und Ziemetshausen vorbeiführt. Wer es lieber kürzer mag, wählt die Strecke "Wasserspiel", die in etwa einer Stunde zu bewältigen ist. Diese führt durch Günz- und Kammeltal.

    Insgesamt liegt der DonauTÄLER-Radweg in sieben Landkreisen - von Heidenheim in Baden-Württemberg, über Neu-Ulm und Augsburg bis in den Landkreis Unterallgäu. Die Fahrradstrecken sind bereits vorhanden - müssen also nicht neu angelegt werden. Allerdings werden die Wege zusätzlich mit dem DonauTÄLER-Schild ausgestattet und miteinander für die entsprechenden Erlebnisrunden verbunden.

    Die Wartung der Wege übernehmen die zuständigen Landkreise und Kommunen. Einmalig wurde für Entwicklung und Umsetzung des Projektes 180.000 Euro in die Hand genommen. Im Donautal werde die Donau zur jungen Majestät. Daher erinnert das Logo der DonauTÄLER auch an eine bunte Krone auf lilafarbenem Hintergrund.