Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

25.000 gefälschte Pfandflaschen in Landshut sichergestellt | BR24

© Polizeipräsidium Niederbayern

Ein Teil der sichergestellten Pfandflaschen

Per Mail sharen

    25.000 gefälschte Pfandflaschen in Landshut sichergestellt

    Ein Mann wurde dabei erwischt, wie er gefälschte Pfandflaschen in einem Supermarkt im Landshuter Stadtteil Münchnerau abgeben wollte. Als ihn die Polizei kontrollierte, stießen sie in seinem Lieferwagen auf 25.000 Flaschen mit falschen Etiketten.

    Per Mail sharen

    Dem Leiter eines Supermarkts im Landshuter Stadtteil Münchnerau kam ein Mann seltsam vor, der eine Menge an Pfandflaschen in den Automaten steckte, wie sie für den täglichen Gebrauch nicht üblich ist. Tatsächlich hatte der 42-Jährige bereits rund 90 Flaschen abgegeben, wie das Polizeipräsidium Niederbayern mitteilt. Der Marktleiter rief daraufhin die Polizei. Die Beamten entdeckten im Lieferwagen des Mannes weitere 25.000 Plastikflaschen. Die Etiketten waren alle gefälscht.

    Verdacht auf Computerbetrug

    Der Rumäne erzählte daraufhin den Beamten, er habe die Flaschen mit den gefälschten Logos einem Unbekannten in Polen für rund 3.800 Euro abgekauft. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft ermitteln jetzt wegen des Verdachts auf Computerbetrug.