BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

200 Radfahrer demonstrierten in Nürnberg für temporäre Radwege | BR24

© BR

Rund 200 Fahrradfahrer haben heute Nachmittag für temporäre Radwege an der Fürther Straße demonstriert. Wenn die Organisatoren 15.000 Unterschriften gesammelt haben, werden die Ziele des Radentscheids im Stadtrat diskutiert.

4
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

200 Radfahrer demonstrierten in Nürnberg für temporäre Radwege

Rund 200 Fahrradfahrer haben laut Polizeiangaben am Freitagnachmittag für temporäre Radwege an der Fürther Straße in Nürnberg demonstriert. Vor allem in Zeiten von Corona brauchen Radfahrer mehr Platz, sagen die Veranstalter.

4
Per Mail sharen

Die rund 200 Demonstranten schlossen sich dem Aufruf des Radentscheids Nürnberg und des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) an. Die temporären Fahrradwege, auch Pop-up-Bike-Lanes genannt, seien erforderlich, da an der dicht befahrenen Fürther Straße kein Radweg existiere, so Nicola Mögel, Sprecherin der Initiative Radentscheid, dem BR.

Fahrrad-Demo war "großer Erfolg"

Die Demo war laut ihren Angaben ein großer Erfolg und habe gezeigt, wie wichtig es für Radfahrer ist, auf der Fürther Straße Platz zu haben. Die Radfahrer befuhren während der Demonstration eine von der Stadt Nürnberg extra abgesteckte Fahrbahn auf der Fürther Straße. Die Initiatoren des Nürnberger Radentscheids setzen sich für eine Verbesserung der Radinfrastruktur und für klimaneutrale Mobilität ein.

Radentscheid benötigt 15.000 Unterschriften

Wenn die Organisatoren 15.000 Unterschriften gesammelt haben, werden die Ziele des Radentscheids im Stadtrat diskutiert. Sollte der Stadtrat nicht für die Umsetzung der Forderungen entscheiden, kommt es innerhalb von drei Monaten zum Bürgerentscheid. Dann sind die Nürnberger Bürgerinnen und Bürger aufgefordert, über den Radentscheid abzustimmen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!