BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Medienpics Dominik Bartl
Bildrechte: Medienpics Dominik Bartl

Ungenehmigte Versammlung in der Fußgängerzone Murnau.

18
Per Mail sharen

    Hunderte bei illegalem Flashmob in Murnau

    Bis zu 300 Menschen sind am Samstag bei einer Art Flashmob in der Murnauer Fußgängerzone zusammengekommen. Auch Akteure der Corona-Leugner-Szene waren beteiligt. Die Polizei musste eingreifen.

    18
    Per Mail sharen
    Von
    • Tobias Bönte

    Laut Polizei hätten sich am Samstag um Punkt 12 Uhr zehn Personen mit Musikinstrumenten aus verschiedenen Richtungen kommend an der Mariensäule in der Murnauer Fußgängerzone getroffen. Dort spielten die Musiker und rund 200 Personen singen und tanzten dazu. Circa 100 Zuschauer verfolgten die Szenerie. Es seien dabei größtenteils weder Abstände eingehalten noch ein erforderlicher Mund-Nasen-Schutz getragen, so die Polizei. Das Ganze machte den Eindruck einer Art Flashmob.

    Mit dabei: Akteure aus der lokalen Corona-Leugner-Szene

    Zu den Hintergründen der Aktion sagte der Sprecher des Polizeipräsidiums am Samstag, dass sich auch der Polizei bekannte Akteure aus der lokalen Corona-Leugner-Szene beteiligt hätten, weshalb man derzeit von einem entsprechenden Hintergrund der Aktion ausgehe.

    Polizei beendet Versammlung

    Beamte der Polizeiinspektion Murnau sowie Kräfte aus anderen Dienststellen konnten die Veranstaltung kontrolliert beenden, die Menschenansammlung löste sich laut Polizeibericht schnell auf. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten hätten die Polizeikräfte Platzverweise ausgesprochen, Identitäten festgestellt und Anzeigen gefertigt. Drei Musikinstrumente wurden sichergestellt, sowie drei Verstöße nach dem Infektionsschutzgesetz und dem Bayerischen Straßen- und Wegegesetz zur Anzeige gebracht.

    Weitere "Flashmobs" in Weilheim und Iffeldorf

    Das Polizeipräsidium berichtet außerdem von weiteren "Flashmobs" am gestrigen Samstag: Gegen 14.10 Uhr hatten sich demnach am Murnauer Kultur- und Tagungszentrum circa 15, vorwiegend weibliche, Personen versammelt, die zu lauter Musik sangen und tanzten. Auch diese Menschenansammlung wurde von der Polizei umgehend aufgelöst. Im Laufe des Nachmittags wurden im Bereich des Marienplatzes in Weilheim sowie in der Jägergasse in Iffeldorf weitere „Flashmobs“ mitgeteilt, die sich allerdings vor dem Eintreffen der polizeilichen Einsatzkräfte bereits aufgelöst hatten.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!