| BR24

 
 

Bild

Eine junge Frau ist am bei einem Lawinenabgang am Teisenberg tödlich verunglückt. Rettungsmannschaften konnten die 20-Jährige nicht retten.
© BR
© BR

Eine junge Frau ist am bei einem Lawinenabgang am Teisenberg tödlich verunglückt. Rettungsmannschaften konnten die 20-Jährige nicht retten.

Die Frau war mit einer Tourengehergruppe unterwegs, als die Lawine abging. Dazu heißt es auf der Seite des Lawinenwarndienstes Bayern

"Bei der Abfahrt vom Teisenberg über die Stoißer Alm löste eine Gruppe Skifahrer auf ca 1.230m in einem 35° steilen, stark eingewehten Hangbereich ein Schneebrett aus." Lawinenwarndienst.

Jede Hilfe kam zu spät

Rettungsmannschaften der Bergwacht, des BRK und der Alpinen Einsatzgruppe der Polizei suchten nach der Frau und konnten die Verschüttete dann tatsächlich auch orten. Rettungsmannschaften befreiten die Frau dann aus den Schneemassen und begannen mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Für die 20-Jährige aus dem Landkreis kam jedoch jede Hilfe zu spät. Begleiter der Frau waren von der Lawine nicht erfasst worden.

Große Lawinengefahr in den Alpen

Im Moment gilt die Gefahrenstufe 4. Das bedeutet große Lawinengefahr in den bayerischen Alpen. Grund ist der heftige und lang anhaltende Schneefall.

"Lawinengefahr" steht auf einem Schild in verschneiter Gebirgslandschaft in Österreich - Symbolbild

"Lawinengefahr" steht auf einem Schild in verschneiter Gebirgslandschaft in Österreich - Symbolbild