BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance/Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa
Bildrechte: picture alliance/Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Schweinefüße liegen in einer Kiste

5
Per Mail sharen

    20 Corona-Fälle bei "Südbayerische Fleischwaren" in Ingolstadt

    In Ingolstadt gibt es einen größeren Corona-Ausbruch. In einem fleischverarbeitendem Betrieb wurden insgesamt 20 Mitarbeiter positiv auf das Virus getestet. Die Betroffenen wohnen zum Teil auch in den umliegenden Landkreisen.

    5
    Per Mail sharen
    Von
    • Susanne Pfaller

    In einem fleischverarbeitenden Betrieb in Ingolstadt gibt es 20 Corona-Fälle. Aufgetreten sind sie in dem Unternehmen "Südbayerische Fleischwaren". Wie ein Vertreter des Fleischwerks mitteilte, wurden die 20 Mitarbeiter "im Rahmen von routinemäßigen Stichproben- und Reihentestungen zum vorbeugenden Infektionsschutz positiv auf Covid-19 getestet.“ Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben sofort reagiert und die betroffenen Mitarbeiter isoliert und deren Kontaktpersonen informiert.

    Stadt bestätigt Corona-Ausbruch

    Auch die Stadt bestätigte den Corona-Ausbruch. Dort hieß es, nachdem im Rahmen eines Routinetests durch das Unternehmen in dieser Woche vier Mitarbeiter positiv getestet worden waren, habe der Betrieb in Eigeninitiative und in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt vorsorglich Reihentests aller Mitarbeiter veranlasst. Die Befunde aus dem Labor, die vorgelegt wurden, ergaben bei weiteren 16 Personen ein positives Testergebnis. Insgesamt sind somit 20 Personen positiv getestet.  

    Die betroffenen Mitarbeiter wohnen zum Teil im Umland

    Die Betroffenen wohnen nicht nur in Ingolstadt, sondern zum Teil auch in den umliegenden Landkreisen. Wie Ingolstadts Sprecher Michael Klarner erklärte, werden nun die jeweils zuständigen Gesundheitsämter die üblichen Quarantäne-Maßnahmen veranlassen und die Kontaktpersonen ermitteln. Aktuell laufen die Abstimmungen zwischen Gesundheitsamt, Bayerischem Gesundheitsministerium und dem betroffenen Unternehmen zum weiteren Vorgehen. Das Unternehmen teilte mit, die Reihentestungen würden konsequent weiter fortgeführt und ausgeweitet.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!