BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

19-jähriger Maskenverweigerer hält Polizei in Mertingen auf Trab | BR24

© picture alliance

Ein 19-jähriger Maskenverweigerer hat mehrere Anzeigen wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz am Hals.

Per Mail sharen

    19-jähriger Maskenverweigerer hält Polizei in Mertingen auf Trab

    Das wird teuer: Ein Mann in Mertingen hat mehrmals vorsätzlich gegen das Infektionsschutzgesetz verstoßen, weil er auch nach der Polizeikontrolle ohne Maske unterwegs war. Womit der Mann jetzt rechnen muss.

    Per Mail sharen
    Von
    • Veronika Scheidl
    • Anna Klein

    Keine Maske, kein Abstand und offenbar auch kein Einsehen hatte ein 19-Jähriger, den am Sonntagnachmittag die Polizei in Mertingen kontrollierte. Der junge Mann stand nach Angaben der Polizei mit anderen Jugendlichen zusammen, ohne dabei die vorgeschriebene Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

    Widerwillen und Beleidigung

    Auf die Belehrung der Polizei hin habe der 19-Jährige "zögerlich und widerwillig" seine Maske aufgesetzt. Kurze Zeit später fuhr er laut Polizei mit quietschenden Reifen und aufheulendem Motor provokativ an dem Donauwörther Polizeigebäude vorbei und rief "Scheißbullen" aus dem Fenster.

    Auf dem Polizeirevier ohne Maske

    Später trafen Polizeikräfte den Mann wieder ohne Mund-Nasen-Schutz an. Er habe die Beamten angeschrien und seine Maske immer wieder unter die Nase gezogen. Vor dem Polizeigebäude beschwerte sich der 19-Jährige anschließend über die Kontrolle und betrat das Gebäude – ohne Maske. Den Platzverweis ignorierte er zunächst und verließ nur widerwillig das Gebäude.

    Mehrere Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz

    Gegen den Mann laufen nun mehrere Anzeigen wegen vorsätzlicher Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz sowie eine Strafanzeige, unter anderem wegen des Verdachts auf Beleidigung.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!