Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

160.000 Unterschriften für Radentscheid in München | BR24

© BR

Der Radentscheid München hat die erste Hürde für einen Bürgerentscheid gemeistert: Bereits nach drei Monaten wird das Unterschriftensammeln beendet, da die notwendigen 33.000 Unterschriften erreicht sind.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

160.000 Unterschriften für Radentscheid in München

Es geht um sichere Radwege in ganz München und einen Radlring um die Altstadt. Heute haben die Initiatoren des Radentscheids rund 160.000 Unterschriften an Oberbürgermeister Reiter übergeben und damit die Grundlage für einen Bürgerentscheid gelegt.

Per Mail sharen

Nach nur drei Monaten hat der Radentscheid München die notwendigen 33.000 Unterschriften gesammelt und sogar mehr als das Doppelte erreicht. Das Bündnis spricht von einer "Sensation". Tausende Freiwillige hätten sich beteiligt.

Radentscheid: Stadtrat muss abstimmen

Die Unterschriftensammler feierten ihren Erfolg auf dem Marienplatz – bei der Übergabe der Unterschriften an Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD). Nun muss der Stadtrat in drei Wochen abstimmen, ob er den Forderungen nach besseren und sicheren Radwege sowie einem Altstadt-Radring nachkommt. Wenn nicht, kommt es im Herbst zu zwei Bürgerentscheiden.

Demonstrationen für bessere Radwege

Die Befürworter des Radentscheids hatten in den letzten Monaten immer wieder Radl-Demonstrationen organisiert. So kam es zu einer Radsternfahrt und zu einer Ringdemo mit jeweils mehreren tausend Teilnehmern.