BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

16 Millionen Euro für bayerische Geburtshilfe-Abteilungen | BR24

© picture alliance/Holger Hollemann/dpa

Eine Mutter mit ihrem Neugeborenen in einer Entbindungsstation

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

16 Millionen Euro für bayerische Geburtshilfe-Abteilungen

In Nürnberg werden am Dienstag Förderbescheide aus dem "Zukunftsprogramm Geburtshilfe" übergeben. Der Freistaat will mit dem Geld kleinere Geburtshilfe-Abteilungen stärken. Insgesamt werden 16 Millionen Euro an 26 bayerische Kliniken verteilt.

1
Per Mail sharen
Teilen

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) übergeben am Dienstagvormittag in Nürnberg Förderbescheide aus dem "Zukunftsprogramm Geburtshilfe". Das Förderprogramm soll helfen zu vermeiden, dass kleinere Krankenhäuser immer öfter ihre Geburtsstationen schließen, weil sie zu einem Minusgeschäft geworden sind. Auf alle 26 bayerischen Landkreise werden insgesamt 16 Millionen Euro verteilt.

Kliniken können sich für zweite Fördersäule bewerben

Um die finanzielle Hilfe der zweiten Fördersäule des "Zukunftsprogramms Geburtshilfe" können sich nur Krankenhäuser bewerben, wenn sie geringe Geburtszahlen zwischen 300 und 800 pro Jahr haben und es für sie dadurch schwierig ist, rentabel zu wirtschaften. Und wenn sie sich gleichzeitig um die Versorgung von mindestens 50 Prozent der Schwangeren in der jeweiligen Kommune kümmern.

Förderungen werden folgende Landkreise erhalten:

Regierungsbezirk Oberbayern

· Berchtesgadener Land (Kreisklinik Bad Reichenhall)

· Ebersberg (Kreisklinik Ebersberg)

· Pfaffenhofen a.d.Ilm (Ilmtalklinik Pfaffenhofen)

· Rosenheim (RoMed Klinik Wasserburg am Inn)

Regierungsbezirk Niederbayern

· Freyung-Grafenau (Kreiskrankenhaus Freyung)

· Kelheim (Goldberg-Klinik Kelheim)

· Regen (ARBERLANDKlinik Zwiesel)

Regierungsbezirk Oberpfalz

· Amberg-Sulzbach (St. Anna Krankenhaus Sulzbach-Rosenberg)

· Cham (Krankenhaus Cham)

· Schwandorf (St. Barbara Krankenhaus Schwandorf)

· Tirschenreuth (Krankenhaus Tirschenreuth)

Regierungsbezirk Oberfranken

· Forchheim (Klinikum Forchheim)

· Lichtenfels (Helmut-G.-Walther-Klinikum Lichtenfels)

· Wunsiedel i.Fichtelgebirge (Klinikum Fichtelgebirge Marktredwitz)

Regierungsbezirk Mittelfranken

· Ansbach (Klinik Rothenburg o.d.T.)

· Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim (Klinik Neustadt a.d. Aisch)

· Roth (Kreisklinik Roth)

Regierungsbezirk Unterfranken

· Haßberge (Haßberg-Kliniken - Haus Haßfurt)

· Kitzingen (Klinik Kitzinger Land)

Regierungsbezirk Schwaben

· Aichach-Friedberg (Kliniken an der Paar Krankenhaus Friedberg)

· Dillingen a.d.Donau (Kreisklinik St. Elisabeth Dillingen)

· Donau-Ries (Donau-Ries Klinik Donauwörth und das Stiftungskrankenhaus Nördlingen)

· Günzburg (Kreisklinik Günzburg)

· Lindau (Bodensee) (Asklepios Klinik Lindau)

· Oberallgäu (Klinik Immenstadt)

· Ostallgäu (Klinik Füssen)

© BR

In Nürnberg werden am Dienstag Förderbescheide aus dem "Zukunftsprogramm Geburtshilfe" übergeben. Der Freistaat will so den Bestand der kleineren Geburtshilfe-Abteilungen stärken. Insgesamt werden 16 Millionen Euro an bayerische Kliniken verteilt.