BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

16-Jähriger schwebt nach Sturz in die Pegnitz in Lebensgefahr | BR24

© picture alliance / Christine Koenig

Der 16-Jährige war am Dienstag im Bereich der Insel Schütt in die Pegnitz gestürzt.

Per Mail sharen

    16-Jähriger schwebt nach Sturz in die Pegnitz in Lebensgefahr

    Am Dienstagnachmittag geht ein Notruf bei der Polizei Nürnberg ein: Eine Person treibe in der Pegnitz. Durch das beherzte Einschreiten einer Polizistin konnte der 16-Jährige aus dem Fluss gebracht werden. Er schwebt aber seitdem in Lebensgefahr.

    Per Mail sharen

    Ein 16-Jähriger ist am Dienstagnachmittag auf Höhe der Insel Schütt in Nürnberg in die Pegnitz gestürzt. Der Jugendliche schwebt seitdem in Lebensgefahr, sagte ein Polizeisprecher dem Bayerischen Rundfunk auf Nachfrage.

    Polizistin steigt in Pegnitz

    Ein Zeuge berichtete der Polizei am Dienstag, dass eine Person in der Pegnitz treibe. Eine Polizeistreife war schnell vor Ort, eine Polizistin stieg in der Nähe des Wehrs in der Fischergasse über eine Leiter in den Fluss. Sie konnte den 16-Jährigen an Land bringen, wo die Rettungskräfte sofort Reanimationsmaßnahmen einleiteten.

    Zustand des Jugendlichen weiter kritisch

    Der Jugendliche wurde daraufhin in ein Krankenhaus gebracht, sein Zustand ist laut des Polizeisprechers nach wie vor kritisch. Warum der 16-Jährige in den Fluss gestürzt war, ist noch nicht eindeutig geklärt. Die Polizei geht von einem Unfall aus. Der Kriminaldauerdienst habe die Ermittlungen aufgenommen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!