BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

15-Kilometer-Regel: Stadt Passau quasi eingeschlossen | BR24

© BR

Es ist ein Kuriosum: Weil der Landkreis Passau Tagesausflüge von außerhalb in seinen Landkreis verbietet und weil es nicht möglich ist, nach Österreich zu fahren, ist die Stadt Passau nun eingeschlossen.

73
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

15-Kilometer-Regel: Stadt Passau quasi eingeschlossen

Weil der Kreis Passau wegen hoher Corona-Zahlen keine Auswärtigen mehr hineinlässt und die Bürger der Stadt Passau sich nur maximal 15 Kilometer wegbewegen dürfen, sind die Passauer quasi eingeschlossen. Auch nach Österreich ist der Weg dicht.

73
Per Mail sharen
Von
  • Katharina Häringer
  • BR24 Redaktion

Es ist ein Kuriosum: Weil der Landkreis Passau Tagesausflüge von außerhalb in seinen Landkreis verbietet und weil es nicht möglich ist, nach Österreich zu fahren, ist die Stadt Passau nun eingeschlossen.

Auch wenn der 15-Kilometer-Radius eines Passauers oder einer Passauerin in den Landkreis hineinreicht, wird keine Ausnahme gemacht, bestätigte ein Pressesprecher. Damit schrumpft für manche Passauer - je nach Wohnlage - der Radius gewaltig.

Polizei will mit Maß kontrollieren

Streng genommen dürften Passauer beliebte Naherholungsgebiete wie den Neuburger Wald, der zu großen Teilen im Landkreis liegt, nicht mehr aufsuchen. Die Polizei sagt dazu, dass man mit Fingerspitzengefühl kontrollieren werde.

"Wir gehen nicht auf die Jagd. Dort, wo wir Probleme sehen, werden wir kontrollieren." Polizeipressesprecher

Situation in Landkreis-Krankenhäusern angespannt

Der Landkreis Passau begründet die Entscheidung mit dem hohen Inzidenzwert. Gestern hatte der Landkreis bayernweit den schlechtesten Wert. Am Dienstag liegt er laut Robert-Koch-Institut bei 309,9. Die Situation sei gerade in den Landkreis-Krankenhäusern äußerst angespannt. Das lasse keine Ausnahmen zu, heißt es. So sieht es auch der Landkreis Deggendorf. Auch er schließt die Grenze für Tagesausflügler, die an der Landkreisgrenze leben.

Arbeiten oder Einkaufen möglich

Die beiden Landkreise verweisen darauf, dass sich die Regel nur auf Freizeitverhalten, also auf Sport und Bewegung, bezieht. Verwandtenbesuche, Fahrten zum Arzt, zur Arbeit oder zum Einkaufen sind in die Landkreise Passau und Deggendorf nach wie vor möglich.

Ausnahmen in Cham, Freyung-Grafenau und Regen

Anders handhaben es die Landkreise Cham, Freyung-Grafenau und Regen. Sie lassen zwar auch keine Tagestouristen rein, machen aber eine Ausnahme für Bürger, die an einer Landkreisgrenze wohnen. Reicht deren 15-Kilometer-Radius in den Nachbarlandkreis hinein, sollen sie ihren Radius ausschöpfen dürfen.

© BR/Katharina Häringer

In einer etwas absurden Situation befinden sich grade die Passauer aufgrund der 15-Kilometer-Regel: Der sie umgebende Landkreis hat ein Einreiseverbot erlassen, Österreich ist zu und so sitzen die Passauer in ihrer Stadt fest ...

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!