BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

15-jähriges Mädchen rettet Jugendlichen vom S-Bahn-Gleis | BR24

© picture alliance/Daniel Karmann/dpa

Bahnsteigkante an einem S-Bahnhof (Symbolbild).

Per Mail sharen

    15-jähriges Mädchen rettet Jugendlichen vom S-Bahn-Gleis

    Ein 17-Jähriger ist am S-Bahnhof Gernlinden (Lkr. FFB) nach einem Schlag ins Gesicht bewusstlos auf die Gleise gestürzt. Eine 15-Jährige eilte zu Hilfe und sprang ins Gleisbett. Zusammen mit zwei Fahrgästen rettete sie ihn aus dem Gefahrenbereich.

    Per Mail sharen

    Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand war dem Zwischenfall ein Streit zwischen dem Jugendlichen und einem zunächst unbekannten jungen Mann vorausgegangen. Dieser schlug dem Fürstenfeldbrucker im Verlauf derart wuchtig ins Gesicht, dass der 17-Jährige rückwärts ins Gleisbett fiel und dort bewusstlos liegen blieb. Danach flüchtete der Schläger vom Tatort ohne dem Opfer zu helfen.

    15-Jährige eilt mit zwei Fahrgästen zur Hilfe

    Ein 15-jähriges Mädchen aus Eichenau im Landkreis Fürstenfeldbruck sprang ins Gleisbett und hievte mit zwei Reisenden den Bewusstlosen hoch zum Bahnsteig. Laut Polizei fuhr die nächste S-Bahn erst elf Minuten später ein. Der 17-Jährige blutete aus dem Mund und war nicht ansprechbar. Die Retter leisteten Erste Hilfe und setzten einen Notruf ab.

    Tatverdächtiger festgenommen

    Rettungssanitäter brachten den Verletzten ins Krankenhaus, wo bei dem Fürstenfeldbrucker eine Schädelprellung, eine Verstauchung der Halswirbelsäule sowie ein lockerer Zahn diagnostiziert wurde. Außerdem war der 17-jährige mit 2,45 Promille stark alkoholisiert.

    Weitere Ermittlungen führten schließlich zu einem 18-jährigen Münchner als Tatverdächtigen. Die Staatsanwaltschaft erwirkte nun einen Untersuchungs-Faftbefehl gegen den Beschuldigten. Beamte der Bundespolizei haben ihn inzwischen festgenommen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!