BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Stadtwerke Amberg
Bildrechte: Stadtwerke Amberg

Das Hockermühlbad in Amberg: Nach einem Sprung vom Drei-Meter-Brett tauchte der 13-Jährige nicht mehr auf.

Per Mail sharen

    13-Jähriger stirbt nach Badeunfall in Amberger Freibad

    Tragischer Unfall im Hockermühlbad in Amberg. Dort ist am Donnerstag ein 13-Jähriger nach einem Sprung ins Wasser nicht mehr aufgetaucht. Er starb später im Krankenhaus. Mittlerweile ist der Leichnam obduziert worden.

    Per Mail sharen
    Von
    • Uli Scherr
    • Margit Ringer
    • BR24 Redaktion

    Nach einem Badeunfall im Amberger Hockermühlbad ist am Donnerstag ein 13 Jahre alter Junge im Krankenhaus gestorben. Die Obduktion des Leichnams bestätigte inzwischen, dass der Junge ertrunken ist. Das teilte die Polizei am Montag mit.

    13-Jähriger auf dem Grund des Beckens

    Der 13-Jährige aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach war am Donnerstagmittag vom Drei-Meter-Brett ins Springerbecken gesprungen und wurde laut Polizei kurze Zeit später reglos am Boden des Beckens gesehen. Zeugen hätten ihn laut Polizeibericht "sofort" aus dem Wasser gezogen. Vor Ort wurde der Bub reanimiert, er starb aber kurze Zeit später im Krankenhaus.

    Kripo Amberg ermittelt

    Zu den näheren Umständen des Unglücks gibt es noch keine Erkenntnisse. Unklar ist auch, ob der Junge mit Begleitung oder alleine beim Baden war. Die weiteren Ermittlungen zu dem Unglücksfall hat die Kriminalpolizeiinspektion Amberg übernommen.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!