BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Zwölf positive Corona-Tests bei Münchner Schlachtbetrieb | BR24

© pa/dpa

12 positive Tests bei Münchner Schlachtbetrieb

7
Per Mail sharen

    Zwölf positive Corona-Tests bei Münchner Schlachtbetrieb

    Im Rahmen von zwei Corona-Reihentestungen bei der Münchner Rinderschlachtung wurden zwölf Beschäftigte positiv auf Corona getestet. Sie und ihre Kontaktpersonen ersten Grades wurden isoliert und unter 14-tägige Quarantäne gestellt.

    7
    Per Mail sharen

    Bei der Münchner Rinderschlachtung wurden im Rahmen einer Corona-Reihentestung am 28. und 30. September Beschäftigte positiv getestet. Insgesamt zwölf Mitarbeiter erhielten das Ergebnis positiv, 151 negativ. Das geht aus einer Pressemeldung der Stadt hervor.

    Infizierte kommen aus München, Erding und Ebersberg

    Von den zwölf Corona-positiven Personen fallen nach Angaben der Stadt zehn in die Zuständigkeit des Münchner Gesundheitsamtes. Sie und ihre Kontaktpersonen ersten Grades wurden nach Angaben des Referats für Gesundheit und Umwelt (RGU) ermittelt, isoliert und unter 14-tägige Quarantäne gestellt. Die beiden anderen Infizierten wurden laut RGU an die zuständigen Gesundheitsämter im Kreis Erding und Kreis Ebersberg gemeldet.

    Welche Maßnahmen schützen vor Corona?

    Räume sind desinfiziert - Kranke sind in ihren Unterkünften

    Nach RGU-Angaben wurden bereits gestern die notwendigen Maßnahmen veranlasst und in einem unangekündigten Vor-Ort-Termin die Hygienemaßnahmen des Betriebes sowie die Unterkünfte kontrolliert. Unter anderem sollen alle Räumlichkeiten desinfiziert worden sein. Die in Quarantäne befindlichen Mitarbeiter sind laut Stadt in ihren Unterkünften isoliert und würden dort mit Essen versorgt.

    Hygienekonzept: Betreiber testet Belegschaft wöchentlich

    Der Betreiber der Rinderschlachtung verfügt nach Angaben der Stadt München über ein Hygienekonzept und führe in Absprache mit dem Referat für Gesundheit und Umwelt wöchentlich auf eigene Veranlassung eine Reihentestung der gesamten Belegschaft durch. Bei der betriebsinternen, routinemäßigen Reihentestung vom 28. September wurden nach Angaben des städtischen Gesundheitsamts neun Beschäftigte positiv getestet, woraufhin der Betreiber freiwillig eine nochmalige Testung für den 30. September anberaumt hätte, bei der weitere drei Beschäftigte positiv getestet worden seien. Für kommenden Montag wurde laut dem Münchner Gesundheitsamt eine erneute Reihentestung angesetzt.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!