| BR24

 
 

Bild

In Schönthal bauen Bewohner ihre eigene Veranstaltungshalle.
© BR
© BR

In Schönthal bauen Bewohner ihre eigene Veranstaltungshalle.

Von Mörtelmischen bis zum Baggern, vom Bretterschneiden bis zum Zimmern: 117 Männer packen abwechselnd mit an, damit in der Gemeinde Schönthal im Landkreis Cham eine Veranstaltungshalle entsteht.

Normalerweise kann sich die kleine 2.000-Einwohner-Gemeinde eine Halle nicht leisten. Das geht nur, weil viele am Bau mit anpacken - sie opfern dafür ihre freien Tage.

"Es sind fast alle Schönthaler Vereine mit dabei. Angefangen von der Feuerwehr, dem Sportverein, der Turnverein, die Soldaten- und Reservistenkameradschaft, der Schützenverein, die Motorradfreunde und der Fischereiverein und zum Teil Fachleute wie Maurer oder Schreiner. Sonst hätten wir das nicht geschafft." Bürgermeister Ludwig Wallinger

Im Mai soll die Halle eingeweiht werden

Bürgermeister Ludwig Wallinger (CSU) hat noch 60 Prozent Zuschüsse besorgt für die rund 650.000 Euro teure Halle mit ihren sechs Sommereisstockbahnen. So können im Alltag die Eisstockschützen trainieren und Turniere austragen.

Ansonsten kann dort gefeiert werden. Das Schwarzachfest zum Beispiel, für das man früher teuer ein Zelt mieten musste, aber auch Konzerte - wie im Herbst der Keller Steff. Ein Trägerverein wird sich darum kümmern, dass in der Halle was los ist, natürlich ehrenamtlich. Im Mai soll die Halle in Schönthal eingeweiht werden.

Ein kleiner Teil der insgesamt über 100 Helfer, die beim Bau der Veranstaltungshalle in Schönthal mithelfen.

Ein kleiner Teil der insgesamt über 100 Helfer, die beim Bau der Veranstaltungshalle in Schönthal mithelfen.

Seit über einem Jahr bauen viele Einwohner aus Schönthal an einer Veranstaltungshalle für die Eisstockschützen und für Dorffeste.

Seit über einem Jahr bauen viele Einwohner aus Schönthal an einer Veranstaltungshalle für die Eisstockschützen und für Dorffeste.