| BR24

 
 

Bild

Montage: Verfassung von 1818, Münchner Revolutionäre von 1918
© Scherl/Süddeutsche Zeitung Photo, picture-alliance/dpa/arkivi, colourbox.com; Montage: BR

Autoren

© Scherl/Süddeutsche Zeitung Photo, picture-alliance/dpa/arkivi, colourbox.com; Montage: BR

Montage: Verfassung von 1818, Münchner Revolutionäre von 1918

Auf Bayerns Grenzschildern geht beides bruchlos zusammen: Die stolze Selbstbezeichnung "Freistaat" und die vollmähnigen "bayerischen Löwen". Auf den zweiten Blick ist die Harmonie erstaunlich. Symbolisieren doch die Löwen (deren Vorfahren aus der Pfalz zugewandert sind) ursprünglich die Dynastie der Wittelsbacher, während die Bezeichnung "Freistaat" (eine deutsche Version von Republik) auf den Sozialisten Kurt Eisner zurückgeht, der mit seinen Novemberrevolutionären erfolgreich den Sturz der Wittelsbacher betrieb.

Etwas Ironie der Geschichte liegt darin, dass zwischen dem Erlass der Verfassung von 1818 durch den ersten Bayernkönig Max I. Joseph und der Abdankung seines letzten Nachfolgers Ludwig III. 1918 exakt ein Jahrhundert liegt. Und doch sind beide Daten - ebenso wie die heutige bayerische Verfassung von 1946 - Meilensteine auf dem Weg Bayerns zu unserer Demokratie.

Freistaat Bayern

Freistaat Bayern

Wir feiern das Doppeljubiläum mit einem großen Themenschwerpunkt. Im Fernsehen, Hörfunk, in der BR Mediathek, hier auf BR24.de - und mit unserem Messenger-Projekt "Ich, Eisner"

Das Doppeljubiläum im Bayerische Fernsehen (Auswahl)

Montag, 5. bis Freitag, 9. November, 16.15 Uhr: Wir in Bayern: Beiträge und Talkgäste zu populären und unbekannten Facetten des Jubiläums sowie zur Revolution in München 1918/19

Mittwoch, 7. November 2018, um 9.30 Uhr und Montag, 12. November 21.00 Uhr (Wdh.): Bayern erleben' Das Volk und seine Macht

Mittwoch, 7. November, 10.15 Uhr - auch als Stream auf br24.de :100 Jahre Freistaat Bayern – Der Staatsakt live aus München

Mittwoch, 7. November, 19.00 Uhr: STATIONEN: Kirche und (Frei-)Staat

Alle Beiträge nach der Austrahlung in unserer Mediathek