Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

100 Jahre Bamberger Verfassung | BR24

© Bayerischer Landtag, München

Am 14. August 1919 wird im Spiegelsaal der Harmonie am Schillerplatz die Verfassung des Freistaats Bayern verabschiedet.

Per Mail sharen
Teilen

    100 Jahre Bamberger Verfassung

    Vor hundert Jahren verabschiedete die Bayerische Staatsregierung in Bamberg die "Bamberger Verfassung". Es war Bayerns erste demokratische Verfassung. Daran erinnert eine Sonderausstellung in der Bamberger Residenz.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Bayerns erste demokratische Verfassung wurde in Oberfranken verabschiedet - in Bamberg. Die Bayerische Staatsregierung und die Bayerische Landtag erinnerten mit einem Festakt in der Bamberger Konzerthalle an das historische Ereignis. Bis zum 22. September gibt es in der Bamberger Residenz die Sonderausstellung "Majestäten, Königskinder, Verfassungsväter" zu sehen.

    Heftige Tumulte in München

    Grund für das damalige Gastspiel der Regierung in Bamberg waren bürgerkriegsähnliche Tumulte nach dem Ersten Weltkrieg in München. Anhänger des sogenannten Rätesystems nach dem russisch-kommunistischen Vorbild und Anhänger des pluralistischen Parlamentarismus lieferten sich heftige Kämpfe. Die Parlamentarier flüchteten ins beschauliche Bamberg und regierten von Oberfranken aus.

    "Bamberger Verfassung" existierte nur 15 Jahre

    Am 14. August 1919 verabschiedete der Bayerische Landtag im Harmoniesaal am Schillerplatz die "Bamberger Verfassung". Die existierte allerdings nur 15 Jahre, sagt der Leiter des Bamberger Stadtarchivs Horst Gehringer. Dann setzten die Nationalsozialisten sie außer Kraft. Bei dem Festakt in der Bamberger Konzerthalle wird die Präsidentin des Bayerischen Landtags Ilse Aigner einer Schülergruppe des Bamberger Franz-Ludwig-Gymnasiums den Sonderpreis des Bayerischen Landtags verleihen.

    Schülerfilme über die Verfassung

    Die Jugendlichen haben im Rahmen des Schülerlandeswettbewerbs "Erinnerungszeichen" zwei Filme über die "Bamberger Verfassung" produziert. Beim Münchner Filmfest hatten die Schüler bereits den "Weißen Elefanten" als Kinder und Medien Preis für ihren 6-minütigen Dokumentarfilm bekommen. Der Dokumentarfilm entstand in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk. Außerdem hat das Schüler-Filmteam noch einen 30-minütigen Spielfilm produziert und eine Wanderausstellung. Zu dem Festakt wird auch der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) erwartet.