BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance/Paul Zinken/dpa
Bildrechte: picture alliance/Paul Zinken/dpa

In einer Shisha-Bar in Roth haben über 100 Gäste ohne Maske und Abstand gefeiert. Das Landratsamt hat die Bar deshalb geschlossen.

15
Per Mail sharen

    100 Gäste ohne Maske: Shisha-Bar in Roth muss schließen

    100 Besucher haben in einer Shisha-Bar in Roth ohne Maske und Abstand gefeiert. Das Landratsamt Roth hat der Bar deshalb die Gaststättenerlaubnis entzogen. Sie muss sofort dichtmachen.

    15
    Per Mail sharen
    Von
    • Annika Svitil

    Die Shisha-Bar in Roth war schon öfter durch Regelverstöße aufgefallen. Wie die Polizei mitteilt, hatte sie immer wieder die aktuell geltenden Sperrzeiten überschritte, gegen das Jugendschutz- und Gesundheitsschutzgesetz verstoßen oder war durch Ruhestörung aufgefallen. Am vergangenen Samstag trauten die Polizeibeamten aber kaum ihren Augen. Als sie die Bar wieder einmal überprüften, waren über 100 Gäste da. Sie feierten ohne Maske und ohne Abstand.

    Landratsamt Roth entzieht Shisha-Bar die Gaststättenerlaubnis

    Die Polizei zeigte daraufhin den 23-jährigen Betreiber der Shisha-Bar beim Landratsamt Roth wegen Verstoßes gegen das geltende Infektionsschutzgesetz an. Für das Landratsamt war die Feier vom vergangenen Wochenende ein Verstoß zu viel: Am Mittwochabend entzog die Behörde der Shisha-Bar die Gaststättenerlaubnis. Sie muss sofort schließen.

    Einen ähnlichen Fall gab es kürzlich in Nürnberg. Da feierten 40 Gäste nach der Sperrstunde bis spät in die Nacht. Der Bar-Betreiber und die Besucher bekamen eine Anzeige.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!