Zurück zur Startseite
Autoren
Zurück zur Startseite
Autoren

Marcus Schuler | BR24

Marcus Schuler

ARD Korrespondent Silicon Valley

Marcus Schuler (Jahrgang 1971) wurde im baden-württembergischen Esslingen am Neckar geboren. Seit Juli 2017 berichtet er für die ARD in Radio, Fernsehen und Internet aus dem Silicon Valley.

Nach dem Abitur, Wehrdienst bei der Bundeswehr (Radio Andernach) und Praktika unter anderem bei der Emigrantenzeitung "Aufbau" in New York volontierte er bei der BBC in London. Im Anschluss studierte er in Bonn Politik. Neben der Uni begann er für den damaligen Radiosender SWF3 in Baden-Baden zu arbeiten, wo er die Morning-Show moderierte.

1998 erhielt er den Kurt-Magnus-Preis, mit dem junge Hörfunkjournalisten der ARD ausgezeichnet werden. Beim Südwestrundfunk baute er das erste trimediale Jugendangebot der ARD, DASDING auf, für das sein Team und er 2002 den damals noch neuen Grimme Online Award erhielten.

Im Jahr 2003 wechselte Marcus Schuler zum Bayerischen Rundfunk, wo er als Referent in der Intendanz für die ARD und alles Digitale zuständig war.

Alle Inhalte von Marcus Schuler35 Beiträge

Firmenbericht: 6.000 sexuelle Übergriffe bei Uber-Fahrten
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Erstmals veröffentlicht Uber eigene Daten zu sexuellen Übergriffen während der Fahrten. In den vergangenen zwei Jahren gab es allein in den USA Tausende Fälle, darunter Hunderte Vergewaltigungen.

Google und Alphabet: Sundar Pichai, der nette Chef
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Diese Woche haben die beiden Google-Gründer abgedankt. Ihr Nachfolger ist der 47-jährige Sundar Pichai, der nun in Doppelfunktion als Chef von Alphabet und Google zahlreiche Wettbewerbsverfahren abwehren muss.

Google-Gründer danken ab
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mit dem Rückzug der Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin endet bei dem Internet-Giganten eine Ära. Dem neuen Konzernchef steht ein anspruchsvoller Wechsel bevor.

Die BR24-Topthemen
  • Bäume in Bayern: Schutzlos ausgeliefert
  • Illegale Abholzaktion am Tegernsee mit Bußgeldern bestraft
  • Ökobauern sehen 30-Prozent-Ziel bei Biolandwirtschaft bedroht
Darüber spricht Bayern