BR24 Logo
BR24 Logo
Autoren

Katharina Häringer | BR24

Katharina Häringer

BR-Korrespondentin Passau

Seit 2018 bin ich als Korrespondentin für die Landkreise Passau und Freyung-Grafenau unterwegs. Nach dem Studium in Stuttgart und München und drei Jahren beim BR in Regensburg bin ich also wieder in Niederbayern. Und damit dort, wo vor zehn Jahren meine journalistische Laufbahn begann - als Volontärin bei der „Passauer Neuen Presse“.

Niederbayern hat mich wieder zurückgeholt. Hier gibt’s aber auch spannende Geschichten zu erzählen: vom Leben im quirligen Passau, vom Leben auf dem immer dünner besiedelten Land, von den vielen Künstlern, Landwirten, Handwerkern und Hidden Champions in der Wirtschaft.

Mein Fachgebiet ist die Musik. Mein Herz schlägt aber genauso fürs Lokale. Weil man sich für nichts zu schade sein darf, weil es erdet, immer mal wieder Gummistiefel anziehen zu müssen, weil es einen mit Menschen jeden Alters und jeden Berufs konfrontiert, kurzum: Weil man ganz nah dran ist an den Leuten.

Alle Inhalte von Katharina Häringer142 Beiträge

Hochwasserlage in Passau entspannt sich
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Auch wenn noch einige Straßen in Passau voller Wasser sind und Sandsäcke an Eingangstüren liegen, gibt es Entwarnung in der Drei-Flüsse-Stadt: Laut Aussagen des Hochwassernachrichtendienstes wird Meldestufe 4 nicht erreicht werden.

Hochwasser in Niederbayern: In Passau maximal Meldestufe 4
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Durch den anhaltenden Regen sind die Flusspegel in Niederbayern weiter gestiegen. Betroffen sind vor allem die niederbayerischen Abschnitte an der Donau, sowie an Isar und Inn. Die Hochwasser-erprobte Stadt Passau wappnet sich für die Meldestufe 4.

Corona-Teststation auf A3 bei Passau: Erster Andrang eher gering
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mit rund zweieinhalb Stunden Verspätung hat die neue Corona-Teststation auf der A3 bei Passau den Betrieb aufgenommen. Manche Urlaubsrückkehrer hatten über vier Stunden gewartet für einen Test, trotzdem war der erste Andrang eher gering.

Die BR24-Topthemen
  • Bayerns Koalition streitet wegen Corona-Hotspot Mamming
  • Lübcke-Prozess: Stephan E. gesteht tödlichen Schuss
  • Hochwasserlage in Bayern entspannt sich langsam
Darüber spricht Bayern