0

Nach Ernennung durch Bundespräsident Steinmeier Angela Merkel als Bundeskanzlerin vereidigt

Angela Merkel ist von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble vereidigt worden. Bereits am Vormittag wurde sie von den Abgeordneten im Bundestag knapp wiedergewählt und anschließend von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ernannt.

Stand: 14.03.2018

Angela Merkel ist von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble vereidigt worden.  | Bild: dpa-Bildfunk

"Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde", sagte Merkel im Bundestag. "So wahr mir Gott helfe."

Merkel mit 9 Stimmen-Mehrheit gewählt

Bei ihrer Wahl am Morgen stimmten 364 Abgeordnete für Merkel. 355 wären notwendig gewesen. Die Regierungsparteien haben 399 Sitze – mindestens 35 der Unions- und SPD-Parlamentarier verwehrten der Kanzlerin damit die Gefolgschaft. Im Anschluss an die Abstimmung fuhr Merkel in Schloss Bellevue. Dort ernannte sie Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Am Abend soll es eine erste Kabinettssitzung geben. Ein Thema soll dabei das Recht von Arbeitnehmern sein, von Teilzeit wieder auf Vollzeit-Beschäftigung zurückwechseln zu dürfen.


0