8

Würzburg "Würz-Main" – Würzburger Stadtrat streicht Thema von der Tagesordnung

Der Würzburger Stadtrat hat die Umbenennung des Mains in "Würz-Main" von der Tagesordnung gestrichen. Das gab Christian Weiß, der Sprecher der Stadt bekannt. Der Stadtrat Willi Dürrnagel stellte einen Antrag auf Streichung des Tagesordnungspunktes.

Von: Barbara Markus

Stand: 17.05.2018

Würzburger Festung und der Main | Bild: picture-alliance/dpa

Sang- und klanglos untergegangen ist der Vorschlag von Oberbürgermeister Christian Schuchardt, den Main für die Dauer der Landesgartenschau zwischen zwei Würzburger Brücken zum "Würz-Main" zu machen. Als der Stadtbildschützer schlechthin unter den Stadträten sorgte Willi Dürrnagel dafür, dass der entsprechende Antrag von Oberbürgermeister Christian Schuchardt am Donnerstag (17.05.18) zu Beginn der Stadtratssitzung von der Tagesordnung genommen wurde.

Werbung für die Landesgartenschau erhofft

Doch immerhin hatte Schuchardt bereits mit Antrag Wellen geschlagen. Das ARD-Morgenmagazin hatte darüber berichtet, nachdem es praktisch Urheber war. Denn einer der Moderatoren hatte im Januar auf die Frage über welchem Fluss er den Brückenschoppen in Würzburg genossen habe, auf die "Würz" getippt. OB Schuchardt hatte mit der temporären Umbenennung erreichen wollen, dass das Morgenmagazin eine Sendung aus Würzburg von der Landesgartenschau ausstrahlt.


8