16

Ebern (Lkr. Hassberge) Nach Fahrerflucht mit verletztem Radfahrer - Unfallverursacher ermittelt

Die Polizei hat den unfallflüchtigen Autofahrer ermittelt, der am Montag zwischen Ebern und Haßfurt einen Radfahrer zu Fall brachte. Dieser verletzte sich bei dem Unfall schwer. Eine eigens gegründete Ermittlungskommission führte zum Fahndungserfolg.

Stand: 08.08.2018

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. | Bild: dpa-Bildfunk/Friso Gentsch

Die Polizei hat den unfallflüchtigen Autofahrer ermittelt, der am Montag zwischen Ebern und Haßfurt einen Rennradfahrer zu Fall brachte. Gegen einen 78-Jährigen wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Das teilte die Polizei am Mittwoch (08.08.18) mit.

Fahrzeuge aus der Region abgeglichen


Die Beamten konnten am Unfallort Teile des Fluchtfahrzeugs sicherstellen. Um die Ermittlungen weiter voranzutreiben, gründete die Verkehrspolizei eine 20-köpfige Ermittlungskommission. Den Beamten gelang es, den Hersteller und den Typ des Fluchtwagens näher einzugrenzen. Sie prüften daraufhin eine Vielzahl von in Frage kommenden Fahrzeugen in der Region, was letztendlich zum Erfolg führte. Ein schwarzer Kleinwagen mit Haßfurter Kennzeichen konnte den Fahrzeugteilen vom Unfallort zugeordnet werden.

Radler auf dem Weg der Besserung

Der 78-jährige Autobesitzer räumte ein, zur Unfallzeit auf der besagten Strecke gefahren zu sein. Einen Zusammenstoß mit dem Fahrradfahrer will er jedoch nicht bemerkt haben. Gegen den 78-Jährigen wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Außerdem musste er seinen Führerschein abgeben. Der verletzte Fahrradfahrer befindet sich noch im Krankenhaus. Er sei auf dem Weg der Besserung, heißt es.

Autofahrer kümmerte sich nicht um Verletzten

Am Montagnachmittag (06.08.18) war ein 63-jähriger Rennradfahrer auf der Staatsstraße von Ebern in Richtung Haßfurt unterwegs. An einer Steigung überholte ein dunkles Fahrzeug den Radfahrer und streifte ihn dabei. Der 63-jährige Radler kam zu Fall und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.


16