2

Serie: Über die Grenzen hinweg Das Felsenmeer in Lautertal im hessischen Odenwald

Das Felsenmeer in Lautertal ist das perfekte Ausflugsziel für Familien: zwischen mächtigen, runden Felsblöcken kann Groß und Klein wandern und klettern, was das Zeug hält.

Stand: 16.08.2018

Naturpark Bergstraße Odenwald: Felsenmeer Lautertal | Bild: picture-alliance/dpa

Mächtige Granitblöcke bedecken den Waldboden im Wald oberhalb Lautertal-Reichenbach. An manchen Stellen liegen sie so dicht beisammen, dass man fast das Gefühl hat, vor einem Meer aus Gestein zu stehen – wie ein steinerner Strom ziehen sich die Blöcke rund einen Kilometer den Berg hinab. Das Felsenmeer ist beliebt unter Wanderern, aber auch für Familien ist es ein gut geeignetes Ausflugsziel, da sich die Steine auch für Kinder zum Klettern eignen.

Sagenumwobener Ort

Um das Felsenmeer ranken sich zahlreiche Mythen. Unter anderem soll es eine Felsenhexe geben, die dort ihr Unwesen treibt. Und auch die Erklärung für das Meer aus Gestein ist sagenhaft: die zwei Riesen Felshocker und Steinbeißer sollen sich im Streit mit Felsbrocken beworfen haben, Felshocker soll dabei unter den Blöcken begraben worden sein und auch heute noch darunter schlafen…

Frei zugänglich

Das Felsenmeer ist immer frei zugänglich und kostet somit auch keinen Eintritt. Lediglich eine kleine Parkgebühr fällt für den Besuch an. Da das Felsenmeer im Naturschutzgebiet "Felsberg bei Reichenbach" liegt, werden Besucher gebeten, ihren Müll wieder mitzunehmen und zuhause zu entsorgen. Es wird außerdem darum gebeten, auf den markierten Wanderwegen zu bleiben.


2