5

Über 100 Sorten Der Tomaten-Papst aus Waldaschaff

Gärtnermeister Peter Ludwig aus Waldaschaff ist begeisterter Tomatenzüchter. Mit viel Liebe züchtet er das Gemüse in allen Farben. Seine Pflanzen sind bei den Kunden beliebt, sein Fachwissen gefragt.

Stand: 11.07.2018

Blick auf selbst gezüchtete Tomaten | Bild: BR-Mainfranken/ Farsin Behnam

Über 100 verschiedene Sorten wachsen in seinen Gewächshäusern in Waldaschaff. Kaum ein anderes Fruchtgemüse sei so vielfältig wie die Tomate, so Gärtnermeister Peter Ludwig. Jedes Jahr würde er neue Sorten testen. Die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl sind dabei Geschmack und gutes Wachstum.

Tomaten-Papst über Waldaschaff hinaus bekannt

Vor allem im Frühjahr herrscht in seiner Gärtnerei Hochbetrieb. Sein Einzugsbereich reicht bis nach Aschaffenburg. Die Kunden kommen und kaufen die selbstgezogenen Tomatenpflanzen vom Tomaten-Papst. Neben seiner Tätigkeit als Gärtner ist Peter Ludwig auch oft Gast bei Obst- und Gartenbauvereinen: Am gesamten Untermain hält er regelmäßig Vorträge über "sein" Nachtschattengewächs.

"Tomaten werden zu viel mit Stickstoff gedüngt. Sie brauchen zwar viel Wasser, sollten aber nicht zu häufig gegossen werden - das ist der Haupttrick, um schöne Tomaten zu bekommen."

Peter Ludwig, Gärtnermeister aus Waldaschaff

Das aktuelle, trockene Wetter sei optimal. Deswegen rechnet Peter Ludwig in den nächsten Wochen auch mit einer sehr guten Ernte.


5

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

ich, Donnerstag, 12.Juli, 17:30 Uhr

1. Tomatenpapst

Vor einigen Jahren kannte ich nur die Strauchtomate, die Cocktailtomate und die Fleischtomate. Als ich aber den Gärtnermeister Peter Ludwig kennlernte und seine Treibhäuser besichtigte fielen mir die Augen aus dem Kopf. Wahnsinnig viele Tomaten und unendlich viele Sorten. Bei einem Tomatenschmecken, das gelegentlich veranstaltet wird, konnte man an einem aufgebauten Stand viele Tomaten mit den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen probieren. Esgibt aber nicht nur viele Sorten sondern Peter Ludwig hat auch ein sehr umfangreiches Fachwissen über die Tomate. Im Frühjahr, wenn die Tomatenpflanzen verkauft werden hängt in der Gärtnerei auch ein selbst entworfenes Plakat auf welchem man sich informieren kann wie welche Tomaten schmecken. Seit dieser Zeit holen wir jedes Jahr in Waldaschaff unsere Tomatenpflanzen. Aber das ist nicht alles. Es geht dann noch weiter mit zahlreichen Sorten von Pepperoni und Paprikas. Kurz gesagt: In dieser Gärtnerei muss man mal gewesen sein. Einfach super.