5

Großeinsatz am Sonntagmorgen Dachstuhl eines Rohbaus in Bessenbach abgebrannt

Aus noch unbekannten Gründen ist am frühen Sonntagmorgen in Bessenbach an einen Rohbau der Dachstuhl in Brand geraten. Verletzt wurde niemand. Die Polizei beziffert den Schaden ersten Schätzungen zufolge auf 50.000 Euro. Ermittler haben am Vormittag bereits die Spurensuche nach der Ursache des Feuers aufgenommen.

Von: Barbara Markus

Stand: 15.04.2018

Dachstuhlbrand an Rohbau in Bessenbach | Bild: Ralf Hettler

Brandermittler haben am Sonntagvormittag bereits die Spurensuche nach der Ursache des Feuers aufgenommen. Gegen 4.00 Uhr waren der Alarm aus dem Neubaugebiet Steigfeld im Ortsteil Straßbessenbach eingegangen. Bereits beim Ausrücken der Einsatzkräfte war von dort starker Feuerschein zu sehen, so die Kreisbrandinspektion. Das Dach stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte in hellen Flammen und es drohte ein Übergreifen des Feuers auf den Neubau der Garage und weitere Häuser in der unmittelbaren Umgebung.

Kran konnte in Sicherheit gebracht werden

Der über der Baustelle stehende Kran wurde von einem Feuerwehrmann zur Seite geschwenkt, so dass an dem Baugerät kein Schaden entstand. 64 Kräften der Feuerwehren Bessenbach, Haibach und Waldaschaff gelang es nach etwa 30 Minuten den Brand einzudämmen. Dabei waren die meisten mit Atemschutzgeräten im Einsatz. Die Nachlöscharbeiten haben sich dann noch über Stunden hingezogen. Der Dachstuhl war mit Motorsägen geöffnet worden, um an die Glutnester zu kommen.  

Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 50.000 Euro


5