2

Festival Neu-Ulm feiert Europa beim Internationalen Donaufest

Wie viel Zusammenhalt gibt es noch in Europa? Diese Frage wird in letzter Zeit oft gestellt. Das Internationale Donaufest zeigt ab diesem Wochenende wieder, wie nah sich Europa sein kann - wenn dort alle Donauländer gemeinsam feiern.

Stand: 05.07.2018

Donaufest am Fluss zwischen Neu-Ulm und Ulm | Bild: Donaubüro gemeinnützige GmbH

Politisch steckt Europa nach Meinung vieler in einer Krise – doch allem Streit zum Trotz wird in Ulm und Neu-Ulm ab dem Wochenende wieder der europäische Gedanke zelebriert. Beim Internationalen Donaufest treffen sich Künstler, Gastronomen und Gäste aus allen Donauländern, um gemeinsam zu feiern.

Neu-Ulm feiert über Grenzen hinweg

Für die Region rund um Neu-Ulm ist das Fest neben dem Schwörmontag die größte Veranstaltung im Jahr. Seit 1998 wird das Internationale Donaufest alle zwei Jahre gefeiert – auf beiden Donauufern und damit auch in zwei Bundesländern, Baden-Württemberg und Bayern.

Eine Woche lang internationale Gäste

Ein Jahr Pause brauchen die Organisatoren immer, denn beim Internationalen Donaufest kommen Künstler aus ganz Europa zusammen, vor allem aus den Ländern, durch die die Donau fließt. Für eine Woche trifft sich an der schwäbischen Grenze dann internationales Publikum zum Feiern, zum Essen und zum gemeinsam Musizieren.

Donaufest für alle Sinne

Das Fest soll dabei alle Sinne ansprechen: Auge und Ohr werden bei Konzerten, Theateraufführungen und Ausstellungen bedient. Fühlen und Schmecken können die Besucher beim Markt der Donauländer, wo Kunsthandwerker aus ganz Europa ihr Können zeigen. Und an den unzähligen Essenständen geht es ebenfalls einmal quer durch Europa – vom schwäbischen Dünnele, über Gegrilltes aus Kroatien bis zum berühmt berüchtigten Weindorf.

Mit der Schachtel über die Donau schippern

Am Freitag startet das Fest mit der großen Eröffnungsfeier, über das Wochenende folgen dann die ersten Programmpunkte. Zum Beispiel treffen sich Varieté-Künstler und erarbeiten vor Ort eine gemeinsame Aufführung zum Thema Donau. Abends gibt es eine Fledermausexkursion und natürlich kann man mit der berühmten Ulmer Schachtel über die Donau schippern.

Übersetzer dabei

Am meisten lohnt es sich aber, erstmal über den Markt zu schlendern, die Atmosphäre aufzusaugen und mit den Handwerkern und Wirten ins Gespräch zu kommen. Viele haben extra Übersetzer dabei, damit dem gemeinsamen Feiern mit europäischen Freunden nichts im Wege steht.


2