36

Sensationelle Bauarbeiten Endspurt bei der Restaurierung der König-Ludwig-Brücke in Kempten

Die Sanierungsarbeiten an der König-Ludwig-Brücke in Kempten sind fast abgeschlossen. Das historische Holzbauwerk wird seit Herbst 2017 restauriert. Heute Vormittag wird das letzte und schwerste Brückenteil wieder auf die Pfeiler gesetzt.

Von: Florian Regensburger

Stand: 17.07.2018

Das letzte Teilstück wiegt 130 Tonnen. | Bild: BR / Rupert Waldmüller

Mehr als 130 Tonnen wiegt der Koloss, vier Kräne sollen das Mittelstück der Kemptener König-Ludwig-Brücke wieder auf die Brückenpfeiler hieven. Es ist das größte und schwerste von drei Elementen der historischen Brücke aus der Mitte des 19. Jahrhunderts.

Fünf Millionen Euro für die historische König-Ludwig-Brücke

Für die mehr als fünf Millionen Euro teure Restaurierung wurde auf dem nahegelegenen Berufsschulparkplatz eigens eine Feldwerkstatt errichtet. Bereits in der vergangenen Woche wurden die beiden äußeren Brückenteile wieder auf die Pfeiler gesetzt. Mit dem Mittelstück folgt nun der letzte und schwierigste Teil der Sanierung.

Das enorm schwere Brückenteil muss 30 Meter weit bewegt werden

Die Kräne werden die Holzkonstruktion von der benachbarten Oberen Illerbrücke aus 30 Meter weit hinüberheben. Mit den über 1.000 Tonnen, welche die vier Kräne gemeinsam auf die Waage bringen, bringt die Aktion auch die Obere Illerbrücke fast an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.


36