BR24

                       

10

Reportage über Felix Benneckenstein "Vom schwierigen Ausstieg aus der Neonazi-Szene"

Wer einmal in die Neinazi-Szene gerutscht ist, kommt so leicht nicht mehr raus. Das muss der 27-jährige Liedermacher Felix Benneckenstein bis heute erfahren. Eine ARD-Reportage begleitet Felix auf seinem schwierigen Weg.

Von: Andrea Kammhuber

Stand: 07.09.2014 | Archiv

Verräter-Graffiti an einem Brückenpfeiler | Bild: BR

„Verräter an der Idee und am Kampf sind im Nationalsozialismus Schädlinge und auch als solche zu behandeln.“ Aus E-Mails und Anrufen erfährt Felix Benneckenstein, was seine früheren Kameraden von ihm, dem „Verräter“, halten. Er weiß, er muss vorsichtig sein. Zehn Jahre war er in der rechtsextremen Szene aktiv. Unerreichbar für seine Eltern, Lehrer und Freunde. Im Jahr 2011 ist er ausgestiegen.

Über die Musik zum Neonazi 

Felix Benneckenstein

Mit 14 Jahren gerät Felix in die Erdinger Naziszene. Anfangs ist es die Musik, provozierende Texte auf schwarzgebrannten CDs, und die Kleidung, durch die er sich von anderen Gleichaltrigen „abhebt“. Später lernt er bei einer Mahnwache ranghohe Mitglieder der „Kameradschaft München“ kennen. Die rechte Szene bindet ihn schnell ein. Er wird NPD-Mitglied und tritt als Liedermacher Flex bei Kameradschaftstreffen in ganz Deutschland auf.

Reportagereihe


Gott und die Welt:
"Verräter - Vom schwierigen Ausstieg aus der Neonazi-Szene"


Sendungsseite: Gott und die Welt

Absturz in Dortmund

2007 zieht er nach Dortmund-Dorstfeld in die Hochburg der Rechten. Als es dort zu gewalttätigen Auseinandersetzungen unter den Neonazis kommt, flieht er Hals über Kopf.

Die Polizei sucht ihn längst - und fasst ihn bald darauf. Im Gefängnis sitzt er dann Tür an Tür, auf einem Gang mit Abschiebehäftlingen.Er hört deren Geschichten und beginnt an seiner braunen Ideologie zu zweifeln. Doch es dauert noch fast zwei Jahre, bis er den Ausstieg aus der Naziszene schafft.

Mittlerweile ist Felix 28 Jahre alt. Der Erfolg als rechter Liedermacher Flex war trügerisch. Felix muss sein Leben neu ordnen. Das ist mit Schwierigkeiten verbunden, aber auch mit Träumen, denn da gibt es ja auch noch Heidi…


10