84

Kultur Start der Regensburger Thurn und Taxis Schlossfestspiele

Zwischen 20.000 und 30.000 Besucher werden ab heute wieder bei den Thurn und Taxis Schlossfestpielen in Regensburg erwartet. Auf der Bühne stehen Stars wie Anastacia oder Bryan Ferry. Aber auch Oper- und Musicalfans kommen auf ihre Kosten.

Von: Christine Lehner

Stand: 13.07.2018

Thurn und Taxis Schlossfestspiele in Regensburg | Bild: Odeon Concerte Regensburg

Heute Abend beginnen in Regensburg die 16. Thurn und Taxis Schlossfestspiele. Sie gelten als Highlight im kulturellen Leben Regensburgs. Zwischen 20.000 und 30.000 Besucher aus dem In- und Ausland kommen jährlich seit Beginn der Schlossfestspiele 2003 nach Schloss St. Emmeram.

Eröffnung mit Oper "Tosca"

Die festliche Eröffnung macht heute Abend um 20.30 Uhr Puccinis Oper "Tosca", dargestellt vom Ensemble des tschechischen Nationaltheaters Brünn. Im Stück geht es um Künstler und Freiheitskämpfer, einen lüsternen Baron, eine begnadete Sängerin, Verrat, Mord und Intrigen. Das Stück wird sowohl am Premierentag als auch am Samstag aufgeführt. Ein weiteres berühmtes Bühnenwerk folgt am Sonntag mit Andrew Lloyd Webbers "Evita". Die Geschichte um die argentinische Präsidentengattin Eva Perón gilt als Musical-Welterfolg, vor allem bekannt daraus ist die Ballade "Don’t cry for me Argentina".

Anastacia und Bryan Ferry auf der Bühne

Gloria von Thurn und Taxis bei der Eröffnung der Schlossfestspiele 2017

Neben klassischer Musik stehen aber auch Künstler aus dem Rock- und Popbereich auf dem Programm: Am Montag kommt Rockröhre Anastacia nach Regensburg. Exklusiv bei den Schlossfestspielen wird sie mit großer Orchesterverstärkung auftreten. Als einer der großen Höhepunkte der Schlossfestspiele zählt der Auftritt von Glam-Rock Legende und Stilikone Bryan Ferry. Der 72-Jährige wird am Mittwoch in Regensburg seine größten Hits aus der Roxy-Music-Ära als auch seiner Solo-Karriere spielen. Am 20. Juli steht Jazzmusiker und Singer-Songwriter Jamie Cullum aus Großbritannien auf der Bühne. Der Grammy-Preisträger und Golden Globe Gewinner hat sich bei Jazz- und Popfans weltweit durch seine rauchige Stimme und seinen Witz und Charme einen Namen gemacht.

Abschluss mit Star-Sopranistin

Weitere Programmpunkte sind: das Swing Dance Orchestra unter der Leitung von Andrej Hermlin (17. Juli), die Queen Revival Band (19. Juli), das Kindermusical "Emil und die Detektive" (22. Juli, 10.30 Uhr). Den festlichen Abschluss bildet das Galaprogramm mit Giuseppe Verdis schönsten Arien und Duetten, vorgetragen von Star-Sopranistin Diana Damrau am Abend des 22. Juli. Damrau wird von ihrem Mann, Bass-Bariton Nicolas Testé und den Hofer Symphonikern begleitet.

Karten für die Schlossfestspiele sind noch erhältlich, voraussichtlich während der gesamten Festspielzeit, sowohl an den Vorverkaufsstellen als auch telefonisch und an der Abendkasse. Studenten erhalten vergünstigte Tickets ausschließlich an der Abendkasse.


84

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Almrentner, Samstag, 14.Juli, 11:29 Uhr

2.

Wenn einer meint er soll hingehen dann soll er, ich gehn lieber in den Biergarten.

Wolf, Freitag, 13.Juli, 13:58 Uhr

1. Nicht mal geschenkt!

Da kann ja spielen wer will,ich kauf der "Schnackselfürstin" keine Tickets ab. Es gibt so viele Festivals wo man sich für die Veranstalter nicht fremdschämen muss!

  • Antwort von Regensburger, Freitag, 13.Juli, 19:17 Uhr

    Sie wissen aber schon, dass nicht die Fürstin die Veranstalterin ist? Wollte ich Ihnen nur für die Zukunft mit auf den Weg geben... Nicht, dass man Ihnen auch noch Fakenews vorwirft :) Schon seltsam, was sich die Leute in Ihrer Fantasie immer so ausmalen. Schönen Abend.

  • Antwort von Ex-Regensburgerin, Samstag, 14.Juli, 10:10 Uhr

    @ Wolf:
    Schnackselfürstin? Haben Sie ein Problem damit, dass Gloria ihre Meinung offen sagt? Und wenn sie Recht hat? Sie ist jedenfalls eine Unternehmerin und erfolgreiche, emanzipierte Frau, der so schnell niemand etwas vormacht, eine gute Mutter und Großmutter, und sie kann es sich leisten, etwas anders als andere zu sein. So schaut's nämlich aus. Mir gefällt es, dass sie nicht allen nach dem Mund redet und ich wünschte, es wären mehr in diesem Land und speziell in Regensburg. Und - ich würde liebend gern ein Karte geschenkt nehmen - leider sind die Preise ziemlich hoch. Trotzdem, viel Freude und Erfolg denen, die die Schloßfestspiele besuchen! Dieser Kommentar wurde von der BR-Redaktion entsprechend unseren
    Kommentar-Richtlinien bearbeitet.