8

Literatur statt Kippen In Regensburg steht Bayerns erster Literatur-Automat

Im KulTür-Laden in Regensburg steht Bayerns erster Literatur-Automat. Für zwei Euro kann sich hier jeder Poesie aus einem umgebauten Kippen-Automaten ziehen.

Von: Uli Scherr

Stand: 07.06.2018

In Regensburg hängt Bayerns erster Literatur-Automat. | Bild: KulTür Regensburg e.V.

In der Regensburger Obermünsterstraße steht Bayerns erster Literaturautomat. Für zwei Euro spuckt der umgerüstete Zigarettenautomat ab sofort kleine Textboxen mit Kurzgeschichten oder Poesie aus - maximale Länge: 3.000 Zeichen.

Initiiert hat den Literaturautomaten die Regensburger Initiative "KulTür", die sich sonst darum kümmert, Menschen mit geringem Einkommen den Zugang zu Konzerten, Theateraufführungen und anderen Kulturveranstaltungen zu verschaffen.

Autoren können sich mit Texten bewerben

Die Literaturautomaten, ursprünglich in Düsseldorf erfunden, gibt es nach Angaben von "KulTür" bereits in mehreren deutschen Städten, in Bayern jetzt erstmals in Regensburg.

Die Regensburger Initiative will jetzt Autoren animieren, Texte speziell für das Automaten-Format zu verfassen. Im Herbst ist ein eigener Literaturwettbewerb geplant.

"Wir sind gespannt, welcher Regensburger Autor es schafft, seine Texte sozusagen deutschlandweit 'automatisch' bekannt zu machen."

Britta Kutzner, Geschäftsführerin von KulTür Regensburg


8