15

Regensburg Für den inneren Frieden: Anja Wolbergs präsentiert Roman zur Korruptionsaffäre

"In Liebe, Jana!" so heißt der Roman, den Anja Wolbergs, die Ehefrau des suspendierten Regensburger Oberbürgermeisters, gestern öffentlich vorgestellt hat. Das Schreiben sei für ihren inneren Frieden wichtig gewesen, sagte sie bei der Buchpräsentation.

Von: Uli Scherr

Stand: 09.08.2018

Anja Wolbergs bei ihrer Buchvorstellung | Bild: BR/Ulrich Scherr

Begleitet von großem Medien- und Publikumsinteresse hat Anja Wolbergs, die Ehefrau des suspendierten Regensburger Oberbürgermeisters Joachim Wolbergs (SPD), am Abend einen Roman vorgestellt, in dem sie ihre Erlebnisse rund um die Regensburger Korruptionsaffäre, sowie die vorläufige Dienstenthebung und zeitweilige Verhaftung ihres Ehemanns verarbeitet hat.

Das Schreiben des Buches habe ihr geholfen, ihren "inneren Frieden wiederzufinden", sagte Anja Wolbergs vor 100 geladenen Gästen in einer Regensburger Buchhandlung. Im Publikum saßen viele Weggefährten des suspendierten OB, darunter Alt-Oberbürgermeisterin Christa Meier (SPD), der frühere SPD-Landtagsfraktionschef Albert Schmid und der dritte Regensburger Bürgermeister Jürgen Huber (Bündnis 90/Die Grünen). Joachim Wolbergs selbst war bei der Buchpräsentation aber nicht anwesend.

Erst Trennung, dann Korruptionsskandal

Das Ehepaar Wolbergs hatte sich im Jahr 2015 getrennt, kurze Zeit später wurde bekannt, dass gegen den OB ermittelt wird. In dieser Zeit hat Anja Wolbergs begonnen, Tagebuch zu schreiben. Auf Basis dieser Aufzeichnungen ist der autobiografisch geprägte Roman "In Liebe, Jana!" entstanden. Die tatsächlichen Ereignisse rund um Joachim Wolbergs (im Buch Jonas Wolters) und seine Familie sind eingebettet in eine fiktive Rahmenhandlung um einen Journalisten, der über die Korruptionsaffäre berichtet.

Appell für fairen Umgang

Sie habe vieles von dem, was im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen ihren Mann geschehen sei, nicht für möglich gehalten, sagte Anja Wolbergs. Mit ihrem Buch appelliere sie für einen fairen Umgang. "Ich möchte meinen Lesern sagen, bitte überlegen Sie, bevor Sie urteilen. Und bitte gehen Sie trotz allem menschlich miteinander um", sagte sie.

Korruptionsaffäre um Wolbergs

Der SPD-Politiker Joachim Wolbergs muss sich ab dem 24. September vor dem Regensburger Landgericht wegen Vorteilsannahme und Verstoßes gegen das Parteiengesetz verantworten. Es geht dabei um Unregelmäßigkeiten im Umgang mit Parteispenden aus der Immobilienbranche. Anja Wolbergs ist ebenfalls von der Affäre betroffen. Sie amtierte als Kassiererin im SPD-Ortsverein "Regensburg Stadtsüden". Über diesen Ortsverein wurden die umstrittenen Parteispenden verbucht. Anja Wolbergs hat in einem Interview angekündigt, dass sie in dem Prozess als Zeugin aussagen wird.


15

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Geb. Regensburger, Dienstag, 14.August, 09:40 Uhr

2. Frau Wolbergs tut mir Leid.

Und ich nehme ihr ihre persönliche Betroffenheit 100 prozentig ab.

So etwas zeugt von Charakter wenn eine verlassene Frau weiterhin zu ihrem Mann steht und ihm nicht in der Rücken fällt.

Aber für eine Aufarbeitung ist es wichtig irgendwann die Realität zu akzeptieren.

Und zum guten Schluß. Jeder halbwegs vernünftige Jurist würde ihr raten von ihrem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch zu machen.

Aber wie gesagt jeder halbwegs vernünftige Politiker wäre schon längst zurückgetreten.

Barbara, Donnerstag, 09.August, 13:23 Uhr

1. Frägt sich bloß, wer so ein Buch überhaupt lesen

will?