45

Unbeschrankter Bahnübergang Tödlicher Unfall in Coburg: Fußgänger von ICE erfasst

Im Coburger Stadtteil Creidlitz ist ein 18-Jähriger von einem ICE erfasst und tödlich verletzt worden. Beim Überqueren des unbeschrankten Bahnübergangs hat er den heranfahrenden Zug offenbar übersehen.

Von: Carlo Schindhelm

Stand: 07.08.2018

Warnschild unbeschrankter Bahnübergang | Bild: picture-alliance/dpa/Friso Gentsch

Der 18-jähriger Coburger wollte am Dienstagmorgen den Bahnübergang bei Creidlitz überqueren, so eine Mitteilung der Polizei. Der Übergang ist unbeschrankt und führt über die zweigleisige ICE-Strecke. Aus noch ungeklärter Ursache nahm der junge Coburger einen herannahenden Zug nicht wahr.

Lokführer unter Schock

Ein Notarzt konnte dem 18-Jährigen nicht mehr helfen. Der Lokführer erlitt einen Schock. Die etwa 150 Fahrgäste blieben unverletzt und konnte ihren Weg mit Bussen fortsetzen.

Bahnstrecke wieder freigegeben

Die Bahnstrecke musste zeitweise in beiden Richtungen gesperrt werden. Die ICE-Streckensperrung zwischen Ebersdorf und Coburg wurde nun aber aufgehoben, teilt die Bahn mit. Der Zugverkehr wurde wieder aufgenommen. Es kann jedoch noch zu Verzögerungen kommen.


45