43

Polizist setzt Warnschuss ab Spektakuläre Verfolgungsjagd bei Bayreuth endet mit Unfall

Bei Bindlach im Landkreis Bayreuth hat es eine spektakuläre Verfolgungsjagd gegeben. Ein Mann flüchtete vor der Polizei und prallte mit einem anderen Auto zusammen. Bei der Festnahme setzte ein Polizist einen Warnschuss aus seiner Dienstwaffe ab.

Von: Christiane Scherm

Stand: 14.06.2018

Verfolgungsjagd bei Bindlach (Lkr. Bayreuth): demolierter Golf nach einem Unfall. | Bild: News 5

Eine spektakuläre Verfolgungsjagd bei Bindlach (Lkr. Bayreuth) endete gestern Abend mit einem schweren Verkehrsunfall auf Höhe der Bayreuther Bundespolizei. Drei Menschen wurden verletzt. Bei der Festnahme des 26-jährigen Fahrers fiel nach Polizeiangaben auch ein Warnschuss aus einer Dienstwaffe.

Flucht Richtung Bindlach

Die Polizei Bayreuth-Land wollte gegen 23.00 Uhr einen Audi in der Bindlacher Allee kontrollieren, der stadtauswärts unterwegs war. Der Fahrer ignorierte das Anhaltesignal, beschleunigte und flüchtete Richtung Bindlach. Er raste durch den Ort und überholte andere Autos.

Zusammenstoß mit anderem Auto

Am Ortsausgang von Bindlach wendete er und fuhr zurück Richtung Bayreuth. Am großen Kreisel bog er Richtung Weidenberg ab und fuhr über eine rote Ampel. An der Kreuzung prallte er mit dem Golf eines 45-Jährigen zusammen. Nach dem Unfall flüchteten die beiden Insassen des Audi zu Fuß.

Festnahme durch Polizei

Allerdings konnten die Polizisten den jungen Mann und seine 30-jährige schwangere Beifahrerin kurze Zeit später schnappen. Ein Polizist schoss mit seiner Dienstwaffe als Warnung in die Luft. Der Fahrer des Golf und die schwangere Frau mussten mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Beifahrerin des Golf wurde leicht verletzt.

Lange Liste von Straftaten

Der 26-jährige Mann muss sich nun wegen einer ganzen Reihe von Straftaten verantworten. Er wurde per Haftbefehl gesucht. Außerdem hatte er keinen Führerschein, hatte Drogen genommen und eine geringe Menge Amfetamin dabei. Die Kennzeichen aus dem Vogtlandkreis hatte er zuvor geklaut. Die Polizisten brachten ihn in ein Gefängnis. Das Fluchtfahrzeug stellten sie sicher.

Verkehrspolizei bittet um Hinweise

Die Verkehrspolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer die Flucht beobachtet hat oder durch die Fahrweise des Mannes gefährdet wurde, soll sich unter der Telefonnummer 0921/506 23 30 melden.


43