12

Ermittlungen laufen Nach tödlichem Badeunfall: Naturfreibad Marktredwitz wieder geöffnet

Nach dem Badeunfall im Naturfreibad Marktredwitz, bei dem ein siebenjähriges Kind ums Leben kam, hat das Freibad heute wieder geöffnet. Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft laufen weiter.

Von: Theresa Greim

Stand: 08.08.2018

Naturfreibad Marktredwitz | Bild: Stadt Marktredwitz

Ein Badeausflug ist für einen Siebenjährigen in Marktredwitz tödlich ausgegangen. Der Junge war mit seinen vier Geschwistern im Naturfreibad – er ertrank im Schwimmbecken. Kripo und Staatsanwaltschaft haben noch am Abend die Ermittlungen übernommen. Das Bad wurde nach dem Vorfall geschlossen, heute aber wieder für den Badebetrieb geöffnet, teilte die Stadt Marktredwitz mit.

Bestürzung im Rathaus

In der Stadt sei man erschüttert von dem tragischen Unglück, heißt es in einem Schreiben aus dem Rathaus. "Unser tief empfundenes Mitgefühl gehört den Eltern, Geschwistern und der Familie des kleinen Jungen – aber auch allen Rettungs- und Einsatzkräften sowie unserem Bäderpersonal", heißt es in dem Schreiben weiter.

Schrecklicher Unglücksfall

Bei dem Badeunfall war am Dienstagnachmittag ein Siebenjähriger ertrunken. Die Polizei spricht von einem schrecklichen Unglücksfall. Der Junge war ohne Eltern, aber mit seinen vier Geschwistern im Freibad. Ein Bruder ist im Erwachsenenalter. "Aus bislang ungeklärten Umständen gelangte der Junge in ein rund zwei Meter tiefes Schwimmerbecken, in dem sich viele Personen aufhielten", so ein Sprecher der Polizei Oberfranken. Zur Rekonstruktion des Unglücks bittet die Kripo um Hinweise: Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09281/704-0 zu melden.

Badegäste entdeckten das Kind

Badegäste haben den auf den Grund gesunkenen, leblosen Körper des Kindes entdeckt und den Bademeister verständigt. Ein Arzt, der sich zufällig im Schwimmbad aufhielt, führte die Reanimation bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes fort. Trotz aller Bemühungen verstarb der Siebenjährige.

Bis zu 1.000 Badegäste

Nach Angaben der Stadtverwaltung haben gestern etwa 800 Gäste das Naturfreibad besucht. Aussagen über genaue Besucherzahlen seien allerdings nicht möglich, da die Stadt keinen Eintritt verlange. Laut einer Sprecherin kommen täglich je nach Wetterlage zwischen 500 und 1.000 Badegäste. Einen Einlassstopp gibt es nicht.


12