115

Täter auf der Flucht Unbekannter tötet in München-Giesing Mann nach Streit

Ein Mann ist im Münchner Stadtteil Giesing Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Das Opfer starb an schweren Schnittverletzungen, der Täter ist auf der Flucht.

Von: Henning Pfeifer

Stand: 22.06.2018

Tötungsdelikt in Giesing am 22.06.2018 | Bild: BR/Henning Pfeifer

Gewaltverbrechen in München-Giesing: Passanten entdeckten am Freitag kurz vor 15 Uhr einen 43-Jährigen stark blutend auf einem Fuß- und Radweg in der Nähe des Stadions an der Grünwalder Straße. Der Münchner kam noch in eine Klinik, wo er dann aber starb. Laut Polizei hatte er schwere Schnittverletzungen am Oberkörper erlitten.

Vor der Tat geredet und gestritten

Zeugen berichteten, dass er sich zuvor mit einem anderen Mann auf einer Bank zunächst unterhalten und später gestritten hatte. Die Polizei sucht jetzt den bislang unbekannten Mann. Beschrieben wurde er als südländischer Typ, etwa 30 bis 40 Jahre alt, er war dunkel gekleidet. Die Polizei bittet um Hinweise.


115