28

Ehrung für Plant for the Planet Steinmeier verleiht Felix Finkbeiner das Bundesverdienstkreuz

Er ist der jüngste, der je ein Bundesverdienstkreuz bekommen hat - Felix Finkbeiner aus Uffing am Staffelsee wurde heute von Bundespräsident Steinmeier geehrt. Seit er neun Jahre alt ist, setzt er sich dafür ein, dass überall auf der Welt Bäume gepflanzt werden.

Von: Eva Limmer

Stand: 22.05.2018

Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Felix Finkbeiner durch Frank-Walter Steinmeier (links) am 22.05.2018 | Bild: Plant for the Planet

Es begann mit einem Schulreferat und wurde zu einer weltweiten Kampagne für den Klimaschutz: Seit er neun Jahre alt ist, setzt sich Felix Finkbeiner dafür ein, dass Bäume auf der ganzen Welt gepflanzt werden, um etwas gegen den Klimawandel zu tun. Das große Ziel als Grundschüler: In jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen. Das hat er längst erreicht.

Eine Billion Bäume bis 2020

Inzwischen ist der Oberbayer zwanzig Jahre alt und studiert in London. Seine Ziele im Kampf gegen den Klimawandel sind aber keineswegs bescheidener geworden: Mit der Organisation "Plant for the Planet" will er nun weltweit bis zum Jahr 2020 eine Billion Bäume pflanzen. Aus dem Jugendprojekt ist inzwischen eine Bewegung mit mehr als 100.000 Unterstützern geworden. Für dieses Engagement für den Klimaschutz bekam er von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier heute in Berlin das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Ausgezeichnete zwischen 20 und 90 Jahren

Finkbeiners Beispiel zeige, dass der Einsatz für das Allgemeinwohl keine Frage des Alters sei. Insgesamt wurden heute 24 Bürgerinnen und Bürger ausgezeichnet. Felix Finkbeiner ist der jüngste Ordensträger, der älteste ist 90 Jahre alt.


28