8

"Outdoor against Cancer" Studiogast: Petra Thaller aus München

"Nix wie raus" ist die Devise von Petra Thaller. Vor zwei Jahren hat die gebürtige Münchnerin die Diagnose bekommen: Brustkrebs, doch sie hat der Krankheit getrotzt und eine Initiative gegründet: "Outdoor against Cancer".

Stand: 10.01.2017

Petra Thaller | Bild: BR/Anton Rauch

Petra Thaller leitet den Münchner Verein "Outdoor against cancer". Sie organisiert für krebskranke Menschen Sportmöglichkeiten.

Chemotherapie leicht verkraftet

Als die Sportlerin und Mutter von zwei Kindern die Diagnose erfuhr, war sie topfit. Sie hatte gerade eine Expedition nach Papua-Neuguinea hinter sich. Das gab ihr die Kraft, rauszugehen und Sport zu machen. So hat sie die Chemotherapie leichter verkraftet und die Bewegung im Freinen hat ihr bei der Heilung geholfen. Aus diesen Erfahrungen heraus gründete Petra Thaller dann OutdoorAgainstCancer, erzählt sie Moderatorin Anja Wolf und den BR-Hörern.

Eine Ermutigung zum Schluss

Viele Studien haben ergeben, dass Bewegung und Sport Krebspatienten helfen, doch es gibt wenig Angebote. Das hat Petra Thaller und Mitstreiter ermutigt, selbst etwas zu tun. Sie hat Lauftreffs organisiert und nimmt Interessierte mit auf Stand Up-Paddel-Touren. Derzeit entstehen wissenschaftliche Arbeiten über das Programm und ein wichtiges Ziel von Petral Thaller ist es, auch die Krankenkassen für ihr Bewegunskonzept an der frischen Luft zu begeistern. Sie will den Ansatz in ganz Deutschland bekannt machen. Und für alle, denen vielleicht der Mut und die Kraft zu fehlen scheinen, hier eine Ermutigung von Petra Thaller:

"Der wichtigste Schritt ist der vor die Haustür."

Petra Thaller


8