8

Platz für 260 Menschen Neue Doppel-Tram der MVG im Probetrieb

München setzt im ÖPNV immer mehr auf die Schiene. Die Stadt erhöht die Zahl ihrer Trambahnen. Jetzt ist die erste von der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) bestellte Doppel-Tram im Probebetrieb unterwegs.

Von: David Herting

Stand: 29.03.2018

Die neue Doppeltram vom Typ Avenio im Straßenbahn-Betriebshof der MVG in der Einsteinstraße | Bild: der Straßenbahn in der Einsteinstraße angekommen: das erste Gespann vom Typ Avenio

Bisher waren es vier Zugteile bei der herkömmlichen Tram. Jetzt sind es zwei plus drei hinten. Die beiden Teile werden zusammengekoppelt – und fertig ist die neue Doppel-Tram. Bei der MVG heißt das "Gespann vom Typ Avenio".

Länge von knapp 50 Metern

Insgesamt neun sogenannte Doppel-Traktionszüge hat die Münchner Verkehrsgesellschaft bestellt. Fast 50 Meter lang ist diese XXL-Tram. Im Vergleich zu den herkömmlichen Fahrzeugen haben darin 260 Fahrgäste Platz, 40 mehr als in den bisherigen Straßenbahnen.

Erster Einsatz auf 20er-Linie

Im Moment fährt die Doppeltram erst noch im Testbetrieb. Wenn der abgeschlossen ist, soll sie auf der von vielen Fahrgästen benutzten Linie 20 zwischen Hauptbahnhof und Hochschule eingesetzt werden.

Das Ziel der MVG ist es, noch mehr Verkehr auf die Schiene zu bringen. Deshalb wurden auch acht weitere vierteilige Trambahnen bestellt. Insgesamt wird es im Laufe des Jahres 22 neue Trambahnen im Münchner Schienennetz geben.


8