35

Opfer auf Intensivstation Ingolstädter in Tiefgarage durch Schüsse verletzt

Unbekannte Täter haben gestern Abend in einer Tiefgarage in Ingolstadt einen Mann angegriffen und schwer verletzt. Wie die Polizei berichtet, ist auch auf ihn geschossen worden. Die Täter sollen Russisch gesprochen haben.

Von: Henning Pfeifer

Stand: 19.03.2018

Das Blaulicht eines Polizeiautos - Symbolbild. | Bild: BR/Fabian Stoffers

Der 41-Jährige kam gegen 22 Uhr zu seinem Stellplatz in der Tiefgarage an der Hindemithstraße. Dort bemerkte er einen Mann, der sich hinter einem Auto versteckte. Er sprach ihn an, worauf der Unbekannte den 41-Jährigen Angriff und mit der Faust gegen den Kopf schlug.

Opfer schwer verletzt

Nun tauchte ein zweiter Täter auf, der eine Waffe in der Hand hielt und mehrmals auf das Opfer schoss. Mit schweren Verletzungen an Kopf und Körper schleppte sich der Mann in seine Wohnung und verständigte die Polizei.

Täter sprachen Russisch

Der Ingolstädter kam in eine Klinik, wo er aufgrund seiner schweren Verletzungen intensivmedizinisch versorgt wird. Die sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolgt. Von den Tätern ist nur bekannt, dass sie dunkel gekleidet waren und Russisch gesprochen haben. Die Kripo Ingolstadt hat eine Ermittlungsgruppe eingerichtet und bittet um Hinweise. 


35