NSU-Prozess

NSU-Prozess: die Dokumentation

Terrorzelle NSU NSU-Prozess: die Dokumentation

Stand: 02.11.2015

Symbolbild: Fernsehkamera und Mikrofon im Prozesssahl | Bild: picture-alliance/dpa, Montage: BR

Wir dokumentieren die Ereignisse rund um das Terrortrio. Im Bayerischen Fernsehen. In der ARD. Im Radio, deutschlandweit. Hier finden Sie das Wichtigste zum Nachhören, Nachschauen.

Oberlandesgericht München, Saal A 101: Reporter des BR und der ARD berichten von Anfang an, was die Zeugen zu sagen haben, die Angehörigen der Ermordeten, die Opfer, die überlebt haben. Wir dokumentieren, wie Verfassungsschützer ihr Versagen rechtfertigen, wie sich V-Männer aus der rechten Szene in vorlautes Nichts-Sagen flüchten, wie sich mögliche Helfershelfer des braunen Terrors an nichts mehr erinnern, wenn der Vorsitzende Richter Frage um Frage nach der Wahrheit sucht. Wir stellen fest: es gibt keine "unwichtigen" Tage im NSU-Prozess. Was uns bewegt - jeden langen Verhandlungstag - lesen Sie im Gerichtsreporter-Tagebuch. Was wir herausgefunden haben, über das braune Netzwerk, das Versagen der Behörden, die Verzweiflung der Angehörigen, die lange selbst verdächtig waren, finden sie hier: in ausgewählten Fernseh-Dokumentationen und Radio-Reportagen.