13

Erste Weltmeisterschaft für Regensburger Sternekoch Anton Schmaus serviert zur Fußball-WM nur gesundes Essen

Heute beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Der deutsche Kader muss am Sonntag zum ersten Mal ran. Verköstigt werden "Jogis Jungs" vom Oberpfälzer Sternekoch Anton Schmaus, der in Regensburg mehrere Restaurants betreibt.

Von: Kari Kungel

Stand: 14.06.2018

Sternekoch Anton Schmaus | Bild: BR

Über den mittelalterlichen Dächern von Regensburg, der Blick auf den Dom ist grandios: In dieser tollen Lage residiert Sternekoch Anton Schmaus. Was seine Küche so besonders macht, will er nicht verraten. Und dass er bei der Fußball-WM in Russland einen ganz besonderen Job hat, das kommentiert er so ganz nebenbei: "Die Aufgabe ist relativ leicht umrissen: gutes und gesundes Essen kochen."

Lebensmittelembargo macht Probleme

So simpel das klingt, dahinter steckt weit mehr. Das Essen muss genau auf die Ernährung von Profisportlern abgestimmt sein - und schmecken soll es natürlich auch. Seit Februar laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, nicht immer ohne Probleme. Vor allem das Lebensmittelembargo von Russland bereitet dem Chefkoch der deutschen Nationalelf Anton Schmaus Schwierigkeiten. "Was darf man einführen, was darf man nicht einführen. Ich hoffe, wir kriegen das hin", sagt Schmaus.

Wenn es bei manchen Produkten gar keine Importmöglichkeit gibt, muss der Koch Ersatz finden. Anstatt italienischem Käse verwendet er zum Beispiel Schweizer Produkte.

Improvisation ist alles

In seinen Restaurants in Regensburg kennt der gebürtige Bayerwaldler Schmaus solche Beschränkungen nicht. Hier kann er sich nicht nur auf Zutaten, sondern auch auf seine eingespielten Teams verlassen. Das könnte in Russland ebenso zur Herausforderung werden: Schmaus stehen dort vier bis sechs russische Küchenhelfer zur Verfügung. Auch wenn es zu Kommunikationsproblemen kommen sollte - alles muss passen, denn die Nationalelf hat einen festen Zeitplan. "Improvisation ist wahrscheinlich täglich nötig. Darum plane ich jetzt auch nicht so viel im Voraus", sagt Schmaus.

Pizza nur als gesunde Variante

Chefkoch Anton Schmaus weiß, dass auch Nationalspieler gerne mal ungesund essen. Bei ihm gibt es das aber eher selten - und wenn, dann eine gesunde Variante. Pizza zum Beispiel - mit Dinkelmehl, ohne Käse und einfach nur Tomaten und Meeresfrüchten drauf. Das sei ok. Was die Spieler zu Hause essen hat ihn nicht zu interessieren, aber jetzt bei der WM gibt es Gesundes, sagt Schmaus.

Der Koch ist natürlich auch selbst Fußballfan. Er freut sich auf das Turnier und unterstützt die Mannschaft mit seinem Essen so gut er kann: "Natürlich soll es auch ein bisschen zum Teamgeist beitragen. Das heißt, dass man gern zum Essen geht. Darum muss das Essen schmecken." Zumindest was die kulinarische Unterstützung vom Sternekoch angeht steht es für Deutschland bei der WM schon mal 1:0.


13