0

1.100 Parkplätze Neues Straubinger Parkleitsystem in Betrieb

In Straubing gibt es ab Donnerstag ein neues Parkeitsystem. Es soll den Parkplatzsuchverkehr in der Stadt verringern. Das System kostet 870.000 Euro.

Von: Guido Fromm

Stand: 09.08.2018

Parkleittafel in Straubing | Bild: Stadt Straubing

Rechtzeitig vor dem Start des Gäubodenvolksfests hat die Stadt Straubing ein neues Parkleitsystem in Betrieb genommen. Es umfasst sieben Parkhäuser, Tiefgaragen und Parkebenen mit insgesamt fast 1.100 Parkplätzen in der Innenstadt.

Parkplatzsuche soll erleichtert werden

Freie Kapazitäten werden auf Anzeigentafeln in Echtzeit aktualisiert. Dazu kommen noch Hinweisschilder, die den Weg zum Großparkplatz Am Hagen oder - wie während des Volksfests - zu Ausweichparkplätzen aufzeigen. Die Stadt Straubing will erreichen, dass der Parkplatzsuchverkehr in der Stadt spürbar abnimmt.

320.000 Euro aus Fördermitteln

Die Gesamtkosten für das Parkleitsystem werden mit 870.000 Euro angegeben, 320.000 Euro werden laut Stadt durch Fördermittel aus dem Gemeindefinanzierungsgesetz gedeckt.

Eigentlich sollte das System schon früher in Betrieb gehen, es gab aber Verzögerungen aufgrund von Leitungs- und Datenübertragungsproblemen. Voraussichtlich ab Ende kommender Woche soll es zusätzlich auch eine auf das neue Parkleitsystem abgestimmte App mit dem Namen "Parken in Straubing" geben.


0