29

"Essen in Franken" Vorstellung des "Tag der Franken" in Ansbach

Der "Tag der Franken" steht in diesem Jahr unter dem Motto "Essen in Franken". Am Sonntag, 1. Juli, wird sich eine kulinarische Meile durch die Ansbacher Altstadt ziehen.

Von: Claudia Mrosek

Stand: 13.06.2018

Vorstellung des Programms zum "Tag der Franken" in Ansbach | Bild: BR-Studio Franken/Claudia Mrosek

"Mit diesem Motto verfolgen wir zwei Ziele", sagte der mittelfränkische Bezirkstagspräsident Richard Bartsch (CSU) in der Ansbacher Orangerie bei der Programmvorstellung zum "Tag der Franken".

"Wir wollen aufzeigen, dass das Essen wie es heute ist, früher ganz anders war, von den Römern angefangen über die verschiedenen Jahrhunderte hinweg, wie sich alles entwickelt hat."

Richard Bartsch, Bezirkstagspräsident Mittelfranken

Außerdem wollen die Veranstalter mit dem Motto Lust auf regionales Essen machen. "Wir haben sehr viele Produzenten in der Region, sehr viele Anbieter, und die sind dankbar, wenn die Kunden auch kommen", erläuterte der mittelfränkische Bezirkstagspräsident, Richard Bartsch, weiter.

Kultur und Kulinarik am "Tag der Franken"

Eine kulinarische Meile durch die Ansbacher Altstadt bietet aber nicht nur regionale Spezialitäten, sondern es stellen sich an Infoständen unter anderem auch fränkische Verbände unterschiedlicher Sparten vor. "Die kulinarische Meile ist eine Mischung aus Information, Unterhaltung und Kulinarik", sagte Ansbachs Kulturreferentin Ute Schlieker dem Bayerischen Rundfunk.

Auf zwei Bühnen in der Altstadt und in einem Musikpavillon wird den Besuchern ein buntes Programm mit Musik, Tanzdarbietungen und einer Podiumsdiskussion zum Thema "Essen in Franken - Wie die Heimat schmeckt" präsentiert.

Zeitplan für den "Tag der Franken"

Der "Tag der Franken beginnt am Sonntag, 1. Juli um 9.30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in Sankt Gumbertus. Der Festakt zur Eröffnung findet dann um 11.00 Uhr im Hofgarten statt. Mit dabei sein werden der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU).

Stichwort: Tag der Franken

Der "Tag der Franken" geht auf einen Beschluss des Landtags aus dem Jahre 2006 zurück. Die Veranstaltung soll das Bewusstsein für das Entwicklungspotential und die Zukunft der fränkischen Region stärken und auch an die Geschichte und die Traditionen erinnern. Der "Tag der Franken" findet immer am ersten Sonntag im Juli in einem der drei fränkischen Bezirke statt. Der Termin Anfang Juli ist nicht willkürlich gewählt. Denn am 2. Juli 1500 wurde auf dem Reichstag das Heilige Römische Reich Deutscher Nation in zunächst sechs, später zehn Kreise eingeteilt, darunter war auch der "Fränkische Reichskreis".


29

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

K-H Oberbayern, Donnerstag, 14.Juni, 12:57 Uhr

1. Tag der Franken

Meine Frau und ich freuen uns schon sehr auf diesen Tag, ich will mal wieder daheim in Franken sein.
Schon wegen dem guten Essen (Meine Frau liebt Schäuferle ).
Gruß aus Wolnzach