3

Frisch geschlüpft Tiergarten Nürnberg freut sich über Steinhühner-Küken

Der Nürnberger Tiergarten freut sich über Nachwuchs bei den Steinhühnern. Seit einigen Tagen tummeln sich mehrere Küken in der Bartgeier-Voliere. Allerdings sind zwei der Tiere schon gestorben.

Stand: 18.07.2018

Steinhuhn mit Küken im Tiergarten Nürnberg | Bild: Helmut Mägdefrau/Tiergarten der Stadt Nürnberg

Vergangene Woche sind im Tiergarten Nürnberg insgesamt zehn Steinhühner-Küken geschlüpft. Zwei der Jungtiere sind allerdings schon gestorben. Die Pfleger rechnen trotz bestmöglicher Versorgung mit Futter nicht damit, dass alle Küken durchkommen. In freier Wildbahn würden von zehn Tieren durchschnittlich nur zwei überleben und selbst Eltern werden.

Steinhühner-Küken schwer zu sehen

Wer die Tiere in der Voliere sehen will, muss Geduld und auch ein wenig Glück mitbringen. Nach Angaben des Tiergartens versteckt das Muttertier ihren Nachwuchs noch häufig unter ihrem Gefieder und sucht zudem zwischen den Felsen Deckung. Steinhühner kommen vor allem in den Alpen, Italien und dem Balkan vor. In Deutschland gibt es nach Angaben des Tiergartens nur einzelne Brutnachweise.


3

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Barbara, Mittwoch, 18.Juli, 21:58 Uhr

2. Seit wann gibt es Stein-Hühner?

Bisher waren nur Stein-Adler bekannt.

Hans Holtz, Mittwoch, 18.Juli, 15:06 Uhr

1.

Hoffentlich überlebt der Rest. So ein süßer Nachwuchs erfreut ja jeden Tierfreund!