6

Hack-Nachfolger Fred Höfler als neuer Präsident der SpVgg Greuther Fürth vorgestellt

Fred Höfler wird neuer Präsident der SpVgg Greuther Fürth. Der Fußball-Zweitligist stellte den 62-Jährigen als Nachfolger von Helmut Hack am Mittag vor. Er beschreibt sich selbst als "absolut harmoniebedürftig".

Von: Andreas Schuster

Stand: 17.07.2018

Fred Höfler wird neuer Präsident der SpVgg Greuther Fürth | Bild: BR-Studio Franken/Andreas Schuster

Einstimmig im Wirtschaftsbeirat des Vereins gewählt wurde Höfler bereits am Montagabend (17.07.18). Höfler gilt als Geschäftsführer der Tucher Bräu als wirtschaftlich sehr gut vernetzt. Sich selbst beschrieb Höfler bei seiner Vorstellung als "absolut harmoniebedürftig" und diskussionsfreudig. Bei seiner Vorstellung sagte er: "Der Präsident kann keine Tore schießen. Aber er kann dafür sorgen, dass der Verein stabil bleibt."

Höfler wird Präsident "light"

Fest steht bereits, dass Höfler kein so mächtiger und prägender Präsident sein wird wie sein Vorgänger Helmut Hack. So wird Höfler anders als Hack nicht mit in der Geschäftsführung der SpVgg sitzen. Aus Sicht der Kleeblätter ist Höfler kein Unbekannter: Tucher ist bereits Sponsor des Zweitligisten.

Schwiewagner und Höfler: alte Bekannte

Fürths Geschäftsführer Holger Schwiewagner, der nach dem Abgang von Hack als neuer starker Mann des Vereins gilt, hat bis 2006 selbst bei der Tucher Bräu gearbeitet. Sein Chef in dieser Zeit: Fred Höfler. Der 62-jährige gebürtige Fürther wird den Präsidentenposten bei der SpVgg dann am 01. August übernehmen.

Hacks 22-jährige Ära endet

Denn die Ära Helmut Hack endet am 31. Juli. Der 68-Jährige war dann 22 Jahre lang im Verein und hat den Zweitligisten geprägt wie kein anderer. 2012 gelang sogar der Aufstieg in die Bundesliga. In der vergangenen Saison wendeten die Fürther allerdings nur mit Müh' und Not den Abstieg in die dritte Liga ab.

Wegweisende Fusion zu Greuther Fürth

Hack war bis zuletzt der Hauptverantwortliche der Spielvereinigung. Mitte der 1990er-Jahre hatte Hack den Dorfverein TSV Vestenbergsgreuth und die finanziell klamme SpVgg Fürth Mitte zur SpVgg Greuther Fürth fusioniert.


6