49

Mobiles Bezahlen Google Pay kommt offenbar nach Deutschland

Googles Bezahldienst könnte bald in Deutschland starten, der Suchmaschinen-Gigant will hierfür mit einer Bank kooperieren. Könnte das auch in Deutschland den Durchbruch bringen für bargeldloses Bezahlen?

Von: Christian Schiffer

Stand: 14.05.2018

Google Pay auf Smarthone | Bild: picture-alliance/dpa

Einfach auf das Smartphone-Knöpfchen drücken und schon hat man bezahlt: Das soll die Zukunft an der Supermarktkasse sein, zumindest, wenn es nach Apple und Google geht. In vielen Ländern ist diese Zukunft bereits Alltag: Mit Apple-Geräten kann man bereits in 16 europäischen Ländern bezahlen, darunter in Frankreich, Großbritannien, Spanien, Italien und in der Schweiz, bald sollen Norwegen, Polen und die Ukraine hinzukommen. Die Bezahl-Konkurrenz von Google ist nicht ganz so weit verbreitet, aber in den meisten größeren Ländern Europas, kann man mit dem Google-System schon bezahlen.

Bislang keine Einigung

Während sich mobiles Bezahlen in anderen Ländern immer weiter verbreitet, hinkt Deutschland hinterher. Das hat nicht nur mit Kundevorbehalten gegenüber dem Bezahlen mit dem Handy zu tun, sondern auch damit, dass sich die IT-Riesen bislang nicht mit den Banken einigen konnten, denn Apple und Google würden eine Transaktionsgebühr von den Kreditinstituten verlangen.  

Mobil bezahlen auch in Deutschland?

Nun allerdings könnte es plötzlich ganz schnell gehen in Sachen bargeldloses Bezahlen, denn offenbar plant die Comdirect Bank eine Zusammenarbeit mit Google, zumindest sind entsprechende Hinweise auf der Seite des Kreditinstitutes aufgetaucht. Noch allerdings ist nicht klar, wann genau der Service in Deutschland starten könnte. Sicher ist nur, dass eine entsprechende Karte des Bank benötigt werden würde und ein einigermaßen neues Smartphone mit Android in der Version 4.4 (KitKat) oder besser.


49