222

Tödliche Messerattacke Junge Frau in München erstochen - 19-Jähriger festgenommen

Eine Tote, zwei Schwerverletzte - in München hat ein 19-Jähriger mit einem Messer drei Mitglieder einer Familie attackiert. Am Abend konnte nach intensiver Fahndung der mutmaßliche Täter festgenommen werden. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus.

Von: Henning Pfeifer

Stand: 16.06.2018

Eine junge Frau ist am Freitagnachmittag im Münchner Stadtteil Neuhausen bei einem Beziehungsdrama erstochen worden, ihre Mutter und ein Bruder wurden schwer verletzt. Der mutmaßliche Täter wurde am Abend festgenommen.

Wie die Polizei berichtete, ging der Notruf gegen 16 Uhr in der Einsatzzentrale ein. Polizei und Rettungsdienst fanden in der Wohnung die 53-jährige Mutter, die 25 Jahre alte Tochter und den 15-jährigen Sohn. Alle drei hatten Messerstiche erlitten. Der Vater war nicht zuhause gewesen. Die Tochter starb noch am Tatort, Mutter und Sohn wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, die Mutter schwebt in Lebensgefahr.

Polizei geht von Beziehungstat aus

Der Hund der Familie wurden ebenfalls durch Messerstiche verletzt und befindet sich in der Tierklinik. Tatverdächtig ist ein 19-jähriger Deutscher. Er war zunächst auf der Flucht. Am Abend erkannte in der Innenstadt eine Streifenbesatzung den jungen Mann auf der Straße und nahm ihn fest.

Die Münchner Mordkommission ermittelt und geht von einer Beziehungstat aus.


222